31.01.2019

TSV Adendorf: B-Mädchenteam zieht Ticket zur Bezirksmeisterschaft

(Roman Kalex). Am vergangenen Samstag hat das B-Mädchenteam der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Adendorf/Ilmenau den Titel des Hallenkreismeisters gewonnen und damit das Startrecht zu den Bezirksmeisterschaften am kommenden Sonntag (03.02.) in Verden errungen. Am Ende des Finaltages in der wohl entlegensten Turnhalle des neuen Fußballkreises Heide-Wendland in Gorleben blieb der mit Spannung erwartete Showdown gegen den MTV Dannenberg aus und wandelte sich in eine respektvolle Demonstration der spielerischen Überlegenheit der beiden Adendorfer Mädchenteams um. Die von den Schwestern Vicky und Antonia Böller jeweils angeführten Mannschaften der JSG konnten letztendlich einen ungefährdet Titelgewinn bejubeln.

Mit kühler Effizienz und der Präzision eines schweizer Uhrwerks besiegte das erste Team einen Gegner nach dem anderen und musste im gesamten Turnierverlauf nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Dieses reichlich sehenswerte Tor kassierte der neue Hallenkreismeister ausgerechnet im Auftaktspiel gegen die eigene zweite Mannschaft. Während das erste Team fleissig und strebsam seine Punkte sammelte, zeigte das zweite Team, welches Feuer in ihm steckt. Leidenschaftlich, laufstark, bissig in den Zweikämpfen und mit einem überragenden Zusammenhalt erzwang die zweite Mannschaft einen Punktverlust nach dem anderen bei den Titelkonkurrenten der anderen Vereine. Mit einer bewundernswerten Willensleistung gewann das zweite Team in einer hart geführten Partie gegen den mitfavorisierten MTV Dannenberg und ebnete somit den Weg für die Mädels der JSG Adendorf/Ilmenau zu den Bezirksmeisterschaften. Da die Erstvertretung der JSG im vorletzten Spiel die JSG Gerdautal im Anschluss mit 2:0 besiegte, stand im Turniersmodus "Jeder gegen Jeden" somit vor dem letzten Spiel der erste Hallenkreismeister im Mädchenbereich vorzeitg fest.
Für beiden Stammvereine TSV Adendorf und SV Ilmenau ist dieser Erfolg das Resultat einer tollen und fruchtbaren Zusammenarbeit. Das Team wird von beiden Vereinen umfangreich unterstützt und konnte nun deutlich zeigen, dass sich das Vertrauen gelohnt hat.

Zum Wettbewerb
Im Bereich des Mädchenfußballs organisierte der neue NFV-Kreise Heide-Wendland unter der Leitung von Ronald Salge und Linda Kunzelmann erstmalig die Hallenkreismeisterschaft. Nach einer Vorrunde im Dezember/Januar qualifizierten sich 6 Mannschaften für das Kreisfinale am 26.01.2019 in Gorleben. Am Finale nahmen neben den beiden Teams der JSG Adendorf/Ilmenau noch die Mädchen des mitfavorisierten MTV Dannenberg, des TuS Woltersdorf sowie zwei Teams der JSG Gerdautal teil.

Zur Mannschaft
Die JSG Adendorf/Ilmenau besteht überwiegend aus Spielerinnen des TSV Adendorf und SV Ilmenau im jüngeren B-Mädchen Jahrgang. Das Team der mehrheitlich noch 15jährigen Mädchen spielt auf dem Rasen in der Bezirksliga und nimmt in der Rückrunde an der Qualifikationsrunde zur Niedersachsenliga teil. Im diesjährigen Bezirkspokal wurde nach einem Titelgewinn im Vorjahr bereits erneut das Halbfinale erreicht. In der letzten Saison gewannen die Mädels in der Altersklasse der C-Mädchen sowohl die Kreis- als auch Hallenkreismeisterschaft, wurden Bezirkspokalsieger, Vizehallenbezirksmeister und 6. bei den Landeshallenmeisterschaften. Echte Hallenspezialisten also.
Für die erfolgreiche Fortsetzung dieser Siegesserie sucht die Mannschaft Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2005. Interessierte Mädels finden alle Kontaktdaten unter http://www.tsvadendorf-fussball.de/b-maedchen/

Kommentieren

Vermarktung: