15.05.2018

SV Eintracht Lüneburg: Damen besiegen Westerholz knapp

SV Eintracht Lüneburg – TuS Westerholz 3:2 (1:1)

Gegen starke Gäste aus Westerholz, die tief gestaffelt standen und immer wieder über ihre schnellen Außenspielerinnen gefährlich waren, tat sich die SVE lange Zeit schwer und musste nach einer halben Stunde den Führungstreffer des TuS durch Imke Seyer hinnehmen. Die Eintracht hatte bis zu diesem Zeitpunkt zwar gute Möglichkeiten, blieb vor dem Tor zunächst aber glücklos. Kurz vor der Pause schafften die Mädels von der Hasenburg den Ausgleich. Nach einem Eckball der zunächst kurz gespielt und dann auf Nina Weselmann abgelegt wurde, überraschte sie mit einem Schuss auf’s kurze Eck die Torfrau der Gäste (41.). Das Remis zur Pause, für beide Seiten ok, Eintracht hätte mit ein bischen mehr Glück im Abschluss führen können.

Im zweiten Durchgang war die SVE , trotzt der drückenden Temperaturen besser im Spiel. Nach einer Stunde die Führung. Die Gäste können nach einer Flanke von Nina Weselmann nicht rechtzeitig klären und Svenja Isenberg trifft aus dem Gewühl heraus zum 2:1 (60.). Sieben Minuten später schien die Partie entschieden, als erneut nach einer Flanke, diesmal von Katharina John, der TuS nicht klären kann und Karla Wiegmann den Ball nicht voll, aber zum 3:1 für die Eintracht trifft.
Doch ein Remis für die Gäste wäre sogar noch drin gewesen. Imke Seyer trifft in der 75. Minute nur die Latte, in der 89. Minute kommen die Gäste noch zum Anschlusstreffer durch Floris-Marie Meier.
Am Ende steht der 9. Rückrundenerfolg der SVE zu Buche und die Chance. den Tabellenführer SG Anderlingen/Byhusen abzufangen, ist noch da.

Kommentieren

Vermarktung: