14.03.2019

SV Eintracht Lüneburg II: Brechend volle Kabine und kulinarische Ergüsse!

SV Eintracht Lüneburg II – MTV Treubund Lüneburg III (Freitag, 19:00)

Thorsten Hanstedt ist von seinem Team und der SV Eintracht angetan, hofft auf einen Sieg.

Die SVE-Reserve siegte beim TuS Hohnstorf, trotzdem gleicht diese Serie eher einer Berg- und Talfahrt. Trainer Thorsten Hanstedt ist von seinem Team überzeugt, traut der Mannschaft noch einiges zu. Derzeit steht das Team auf dem 12. Platz der 1. Kreisklasse – um was geht es in dieser Serie realistisch zu? Und wie schaut es mit dem Kader aus, was hat sich getan, wie ist das Zusammenspiel mit der 1. Herren? Vor allem: was geht im kleinen Stadtderby? Wir fragten bei Thorsten Hanstedt nach.

Thorsten, wie bewertest du den Sieg beim TuS Hohnstorf?
Ein enorm wichtiger Sieg für die Moral. Wir konnten sehen, dass wir auch gegen ein vermeintliches Topteam mehr als gut mithalten können. Leider haben wir diesen Sieg auch teuer bezahlt. Hendrik Kuhlmann hat sich einen Wadenbeinbruch und eine Sprunggelenkssprengung in einem Zweikampf zugezogen. Ein herber Verlust für die 1. und 2. Herren. Hätte man vielleicht aus Nächstenliebe in einer sozialen Welt an der einen oder anderen Stelle erwähnen können.

Wie siehst du dein Team für die restliche Serie aufgestellt?
Durch unseren enorm großen Kader und die tolle Unterstützung der Ersten, müssen wir uns keine Sorgen machen. Wir werden noch so manches Fass aufmachen. Gerne auch demnächst gegen Heidetal, damit ich beim Bäcker Oli Klose ärgern kann. Den Aufstieg wünsche ich ihm natürlich trotzdem.

Platz 12, nach oben und unten geht nur noch wenig – wie schwer ist es da die Motivation hoch zu halten?
Unsere Jungs sind voll motiviert, da alle unbedingt spielen wollen. Dadurch, dass wir keine Dritte mehr haben, muss jeder im Training alles geben, um einen Platz im Kader des jeweiligen Spieltages zu ergattern.

Worin siehst du die größte Baustelle deines Teams?
Es ist schwierig allen jungen Spielern ausreichend Spielzeit zur Verfügung zu stellen. Verdient haben sie es auf jeden Fall, da sie sich voll reinhängen. Jedoch tragen wir auch die Bürde einer jeden zweiten Mannschaft, dass Spieler, die von oben kommen gesetzt sind. An manchen Spieltagen sind somit nur 7 Plätze in der Startelf frei. Aber das ist natürlich auch Jammern auf hohem Niveau. Zusätzlich würde ich mir mehr Konstanz in unseren Spielen wünschen. Es kann nicht sein, dass wir gegen Mannschaften wie Erbstorf deutlich und verdient verlieren, aber eine Woche später gegen ein Team wie Hohnstorf richtig gut spielen und verdient gewinnen.

Worin musst du als Trainer die meisten Abstriche machen?
In vielen Dingen. Aber ich habe aufgehört mir darüber Gedanken zu machen warum die Jungs dieser Generation sind wie sie sind. Sich auf fremde Kosten amüsieren hilft dabei enorm. Kann ich nur empfehlen und bringt Stimmung in die Truppe.

Und was bereitet dir am meisten Freude?
Am meisten Freude bereitet es mir, wenn die Jungs es schaffen ihr wahres Potenzial abzurufen. Witzig finde ich es auch, wenn die Kabine brechend voll ist und alle rumheulen, dass sie keinen Platz haben. Die Stimmung im Team ist top, obwohl man manchmal aufgrund der schwankenden Leistungen etwas anderes erwarten könnte. Über manche Flitzpiepen in der Truppe kannst du auch nur lachen. Somit wird viel Freude für alle verbreitet. An dieser Stelle darf ich aber auch nicht das Catering von meinem C-Trainer Bernie vergessen. Allein für diese kulinarischen Ergüsse würde ich als Jungspund zur Eintracht gehen.

Nun gegen MTV Treubund III – was kommt da für ein Gegner auf euch zu?
Rein tabellarisch eine Mannschaft, die über uns steht. Aber auch eine Truppe, die sich eindrucksvoll in der Liga etabliert hat. Was gibt es schöneres als ein Derby bei Flutlicht und Schmuddelwetter mit zwei Teams auf Augenhöhe? Wir haben das Hinspiel im Grund gewonnen und haben das Ziel, auch das Rückspiel zu gewinnen. Warum auch nicht! Wir sind ene geile Truppe und können jeden schlagen, wenn wir unser Potenzial abrufen.

Was hat sich im Kader in der Winterpause getan?
Zum Glück nichts. Wir haben auch keinen Platz mehr in der Kabine. Aber ich würde natürlich Platz schaffen, wenn sich weitere Spieler uns anschließen wollen.

Ist die Trainerfrage für die kommende Serie schon geklärt?
Wir sind in Gesprächen und schauen mal wie sich das ganze entwickelt. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Wer geht, wer bleibt, wer kommt? Natürlich auch Dinge, die man hier nicht sagen darf!

Wie schaut es vom Kader her aus für Freitag?
Wir werden wieder mindestens 20 Spieler zur Verfügung haben. Das bedeutet, dass die Trainingseindrücke dieser Woche einen entscheidenden Ausschlag geben werden. Leider wird es wieder für mindestens 3 Personen keinen Platz im Kader geben. Aber man muss auch sagen, dass bisher alle Spieler die nicht im Kader des jeweiligen Spieltags standen, Verständnis aufgebracht haben und in den darauffolgenden Einheiten trotzdem immer da waren.

Andere Infos rund um Team/Verein?
Kuli wurde am Dienstag operiert und wir wünschen ihm, dass er möglichst schnell wieder auf den Rasen zurückkehren kann. Eine Überraschung bekommst du natürlich auch von uns! Kopf hoch.

Kommentieren

Vermarktung: