28.02.2015

So liefen die 7 Samstagsspiele am 28. Februar

Heute standen gleich 7 Partien an, es gab einige Treffer zu bewundern, dazu strahlende Gesichter, aber auch hängende Köpfe. Sobald eine Partie vorbei ist, melden wir so schnell wie möglich das Ergebnis, dazu einen ausführlichen Nachbericht - viel Spaß beim Lesen!

LANDESLIGA: MTV Treubund Lüneburg – Güldenstern Stade 2:2 (1:0)

MTV-Cotrainer Marc Bunge: "Spielerisch war das in beiden Halbzeiten dürftig von uns - und dann reicht es eben nicht so ein Spiel zu gewinnen. In der 1. Halbzeit hatten wir gute Chancen, meistens durch Konter, da war mehr drin als das 1:0. Stade hat hier drei Mal auf unser Tor geschossen, zwei Treffer gemacht. Natürlich ist es bitter, wenn man in der 92. Minute das 2:1 macht, sich dann noch den Ausgleich fängt - aber man kann die Situation vor dem Freistoß auch anders klären."

Tore
1:0 Fornfeist (5.) - zu kurze Kopfballabwehr, der MTVer schnappte sich am Strafraum den Ball, lief durch zwei Stader durch und schob in die linke Ecke ein
1:1 Peters (59.) - Freistoß mit rechts aus 18 Meter, der Ball landete im linken Winkel
2:1 Hartmann (92.) - Schuss von der halbrechten Seite, der Torwart ließ den Ball nach vorne abprallen, Hartmann stocherte die Kugel in die Maschen
2:2 Kayser (93.) - Freistoß von der linken Seite auf den langen Pfosten, wo der Stader den Ball über die Linie drückte

BEZIRKSLIGA: TSV Gellersen – SV Küsten 3:1 (1:0)

TSV-Cotrainer Andreas Vogel: "Ein absolut verdienter Erfolg, der Treffer zum 3:1 war Küstens einzige Chance in diesem Spiel. Wir haben das richtig gut gemacht, besonders das Passspiel hat gut funktioniert. Küsten stand wie erwartet tief, sie haben auf Konter gelauert, aber wir haben nichts zugelassen. Mit diesem Spiel sind wir absolut zufrieden, weil wir auch viele gute Ideen hatten, so stellen wir uns das vor!"

Tore
1:0 Demir (14.) - Seitenfallzieher aus 13 Meter nach Vorarbeit Brümmerhoff
2:0 Leonhardt (53.) - Gewühl nach einem Freistoß, Brümmerhoff köpfte den Ball in den Strafraum, Leonhardt ließ noch den Torwart aussteigen und schob ein
3:0 Demir (71.) mit dem Kopf nach Flanke Harms
3:1 Nemetschek (87.) - langer Ball, ein TSVer sprang unter den Ball hindurch, so dass der Küstener alleine auf das Tor zulaufen konnte

In der 89. Minute sah Tulepbaev (Küsten) wegen Assistentenbeleidigung die rote Karte

KREISLIGA: TuS Erbstorf – Lüneburger SK II 7:1 (5:1)

TuS-Trainer Kay-Uwe Hüls: "Wir haben super Pressing gespielt, es war eine starke Teamleistung, ich bin sehr zufrieden! Der Einsatz hat gestimmt, die Jungs haben den Ennst der Lage erkannt, wir sind gut in die Zweikämpfe gekommen - und die beiden schnellen Tore haben uns natürlich auch geholfen. Nach der Pause hätte es auch zweistellig werden können, wir hatten bestimmt 8 gute Chancen. Den LSK kann ich nicht beurteilen, ich hatte sie vorher nicht gesehen. Sie hatten viele junge Spieler dabei, sie haben Moral bewiesen, waren uns aber in allen Belangen unterlegen."

Tore
1:0 Eisenblätter (4.)
2:0 + 3:0 Wedowski (8./21.)
4:0 C. Lüdemann (28.)
4:1 Eggert (33.)
5:1 + 6:1 Mounzer (42./53.)
7:1 Mäding (80.)

KREISLIGA: TuS Neetze II – TV Neuhaus 0:0

TuS-Spieler Marco Schulze trauert drei Punkten nach: "Schade, da war heute mehr drin gewesen. Wir hatten 6 Großchancen, der TVN zwei dicke Möglichkeiten. Und in der 20. Minute bekamen wir sogar einen Strafstoß, aber leider konnte Findorff diesen nicht nutzen."

1. KREISKLASSE: TuS Reppenstedt II – TSV Adendorf 4:3 (2:2)

TuS-Trainer Nils Ohmsen: "Bis auf 15 Minuten, in denen wir auch zwei Treffer bekamen, war das eine klasse Teamleistung! Vor dem 0:1 hatten wir gute Chancen, hätten einen Treffer machen können. So aber waren wir froh, dass es noch 2:2 in die Pause ging. Nach dem Wechsel war es eine ausgeglichene Partie, in der wir dieses Mal das Glück auf unserer Seite hatten. Nach dem 0:2 hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr ganz so viele Hoffnungen, aber heute haben wir die Früchte unserer guten Vorbereitung geerntet, denn die Jungs konnten bis zur 92. Minute marschieren!"

Tore
0:1 Mak (33.)
0:2 Einhoff (38.)
2:1 Amberge (40.) per Elfmeter, der an Bamberg verursacht wurde
2:2 Amberge (45.)
2:3 Götzie (53.)
3:3 Bamberg (60.) per Elfmeter, der auch an ihn verursacht wurde
4:3 Wagner (92.), der nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus traf

1. KREISKLASSE: Dahlenburger SK – TSV Gellersen II 3:0 (1:0)

DSK-Trainer Ingo Romich: "Ein verdienter Sieg, wir haben gut gegen den Ball gearbeitet und viel Einsatz gezeigt. Wir haben 4 bis 5 neue Spieler, das macht sich schon bemerkbar, weil der Ball viel sicherer durch die eigenen Reihen läuft. Unser 3:0 ist okay, Gellersen hätte aber auch ein Tor machen können, bei einem Lattentreffer hatten sie Pech. Ein wichtiger Sieg, denn wir haben gesehen, wir können siegen, wenn alle hart arbeiten. Der Erfolg tut gut, weil wir auch unsere Testspiele verloren haben - dieser Sieg sollte uns Selbstvertrauen geben!"

Tore
1:0 Joschua Merten (41.) - Querpass von der Grundlinie, Torschuss aus der Drehung unter die Latte
2:0 Grzonkowski (83.)
3:0 Jenckel (91.), der nach einem Torwartfehler locker einschieben konnte

BEZIRKSLIGA: MTV Barum - MTV Treubund Lüneburg II (abgesagt)

Der Platz in Barum war nicht bespielbar, so dass die Partie nicht laufen konnte und nachgeholt wird.

Kommentieren

Vermarktung: