16.05.2019

MTV Wittorf: Auch nächste Serie rollt der Ball ++ Trainerfrage ist geklärt

MTV Wittorf – TuS Brietlingen (Sonntag, 15:00)

René Backeberg und seine Mitstreiter kämpfen um den Erhalt des MTV Wittorf.

Die Saison des MTV Wittorf gleicht einer Achterbahnfahrt! Mal gute Spiele, dann das pure Grauen, mal Siege, dann deftige Klatschen, mal eine starke 11 auf dem Platz, dann knapp Elf Spieler oder sogar gar nicht genügend! Neigt sich das Kapitel der Fußballer langsam den Ende entgegen? Oder folgt der große Aufschwung? Spieler René Backeberg weiß um die Zeichen der Zeit, aber er gibt auch Entwarnung. Und er freut sich, dass die Trainerfrage geklärt ist! Wir sprachen mit dem Abwehrspieler über seinen Klub.

René, Sieg beim SV Ilmenau II – deine kurze Einschätzung?
Wir waren nur 11 Mann und haben uns den Sieg durch eine starke kämpferische Leistung verdient. Ich war leider krankheitsbedingt verhindert, sodass ich nicht mehr dazu sagen kann!

Oft personelle Probleme, dann ein gutes Team – woran liegt dieses ständige Wechselspiel?
Wir sind mit einem sehr kleinen Kader in die Saison gestartet und haben eine ordentliche bis gute Hinrunde absolviert. In der Rückrunde begleiten uns permanente Personalprobleme, sodass wir in der Regel immer nur mit elf Mann auflaufen. Verletzungen, Krankheiten und berufliche Gründe erschweren uns zurzeit das Leben sehr. Trotz aller Widrigkeiten halten wir als Mannschaft zusammen und darauf sind wir stolz!

2. Kreisklasse = weniger Ehrgeiz und Pflichtbewusstsein – passt die Gleichung?
So würde ich das nicht formulieren. Tendenziell steht der Beruf und die Familie vor der dem Fußball, aber das ist nicht nur in der 2. Kreisklasse der Fall.

Wie zermürbend war die Saison bisher?
Es ist für jeden einzelnen im Verein eine schwierige Saison. Wir haben aber auch vor der Saison die Situation realistisch eingeschätzt und gehen daher auch gut damit um. An dieser Stelle möchte ich einmal unseren Fans ein großes Dankeschön aussprechen, die uns auch in der jetzigen Situation heim wie auswärts begleiten. Das ist nicht selbstverständlich.

Oder sollte man mit dem sportlichen Erfolg einfach zufrieden sein?
Vor der Saison war unser Ziel, die Klasse zu halten. Ich bin davon überzeugt, dass wir das schaffen werden. Zufrieden sind wir trotzdem nicht und daher müssen wir in der Sommerpause an einigen Stellschrauben drehen.

Wie schwer wird es weiterhin den Ball in Wittorf laufen zu lassen?
Ich wurde schon von einigen Leuten angesprochen, ob und wann wir uns endgültig auflösen. Ich kann allen versprechen, dass auch in der kommenden Saison der Fußball in Wittorf laufen wird. Dafür werden alle Verantwortlichen und Spieler kämpfen.

8 Punkte Vorsprung – da brennt nichts mehr an, oder?
Davon bin ich überzeugt!

Sind schon personelle Entscheidungen gefallen?
Wir sind derzeit in Gesprächen und arbeiten an einem breiteren Kader.

Und wie schaut es mit der Trainerposition aus?
Reeno Behnke und Lutz Schneider machen auch in der kommenden Saison weiter. Das ist in der jetzigen Situation nicht selbstverständlich! Dafür ein großes Dankschön an das Trainerteam.

Nun Brietlingen – was kommt da auf euch zu?
Brietlingen möchte aufsteigen und ist damit der haushohe Favorit. Uns werden auch am Sonntag viele Spieler fehlen. Wir werden alles reinwerfen und dann schauen wir mal.

Wie realistisch ist ein Punktgewinn für euch?
Anders gefragt: Wie realistisch ist noch der Aufstieg des Hamburger SV?

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema