27.04.2018

MTV Treubund Lüneburg: Der Titel ist noch nicht abgeschrieben!

MTV Treubund Lüneburg – TSV Ottersberg (Sonntag, 15:00)

Tim Franke (Mitte) trifft derzeit wie er will - auch am Sonntag gegen Ottersberg?

Als der MTV das entscheidende Match im Kampf um den Titel nicht für sich gestalten konnte, da sahen einige Experten schon die Kurve steil nach unten gehen. Dazu nahm der Trainer vorzeitig seinen Hut – keine guten Vorzeichen. Doch die Mannschaft rappelte sich schnell wieder auf, zeigte starke Leistungen und fuhr wichtige Zähler ein – geht da doch noch etwas im Kampf um den 1. Platz? Vier Punkte Rückstand und ein Spiel mehr sind eine Hypothek, doch wie war das mit den Fußballwundern? Treubunds Guido Hattendorf hat die Saison noch längst nicht abgeschrieben.

Guido, wie beurteilst du die Partien in den Vorwochen?
Der erste Sieg war ungeheuer wichtig für das Selbstvertrauen, auch wenn dabei natürlich nicht alles geklappt hat. Aber es war erkennbar, dass die Mannschaft gewillt war, mehr Fußball zu spielen und wieder dominant aufzutreten. Und wenn erst einmal der langersehnte erste Sieg geschafft ist, geht vieles einfacher.

Spielt das Team etwas lockerer auf, weil der ganz große Druck nach oben weg ist?
Der Punkteabstand hat damit nichts zu tun. Auch wenn natürlich die Ausrutscher von Hagen nicht genutzt wurden und wir es nicht mehr in der eigenen Hand haben, bleibt es das Ziel, jedes einzelne Spiel gewinnen zu wollen. Insoweit ist der Druck vor jedem Spiel gleich.

Oder ist sogar die Hoffnung auf den Titel noch zu 100 Prozent da?
Natürlich beobachten wir die Ergebnisse von Hagen weiterhin. Wir konzentrieren uns aber immer auf unser Spiel und wollen jetzt zunächst die Siegesserie ausbauen. Nur dann lohnt sich der Blick nach oben.

Hat sich insgesamt die Stimmung auf und neben den Platz gebessert?
Siege bessern die Stimmung immer auf. Diese gute Stimmung gab es auch bei den Siegen in der Hinrunde.

Plötzlich trifft Tim Franke wie am Schnürchen – was ist da los?

Das bleibt sein Geheimnis....

Sollte es am Ende der 2. Platz bleiben – gäbe es wirklich einen Grund zur Enttäuschung?

Der zweite Platz bedingt natürlich immer etwas Enttäuschung, auch wenn die Platzierung unserem Saisonziel entsprechen würde.

Wie schaut es vom Kader her für das kommende Match aus?
Daniel Maaß wird wohl ausfallen.

Kommentieren

Vermarktung: