27.04.2018

Eintracht Elbmarsch holt 1 Punkt in Lüneburg

VFL Lüneburg – Eintracht Elbmarsch 1-1

Auch im Nachholspiel beim VFL Lüneburg, kommen die Frauen der Eintracht nicht über ein Unentschieden hinaus. Zwar konnte Chantal Murek die Gäste bereits nach fünf Minuten in Führung bringen, in der restlichen Spielzeit investierte die Eintracht aber deutlich zu wenig, um sich einen Sieg zu verdienen. Der VFL konnte fußballerisch zwar ebenfalls kaum überzeugen, kämpfte aber um jeden Ball und erarbeitete sich so bereits in der ersten Hälfte drei Riesenchancen zum Ausgleich, die allerdings vergeben wurden.

Halbzeit Zwei zeigte dann das gleiche Bild, nur ohne dass sich ein Team hochkarätige Chancen erarbeitete. Wenig Fußball, viel Kampf auf Seiten der Lüneburgerinnen und unerklärlich passives Verhalten auf Seiten der Gäste. Und als es dann danach aussah, als würden die Elbmarscherinnen den glücklichen Sieg mit nach Hause nehmen, konnte Nadja Kühl doch noch für die Hausherrinnen treffen. Ein lang geschlagener Ball wurde dabei erneut nicht konsequent verteidigt, so dass sich Kühl gegen zwei Elbmarscherinnen durchsetzen konnte und per Heber über Torfrau Wiebke Knippelberg hinweg traf.

Fazit: Ein unerklärlicher Auftritt der Eintracht, die spätestens nach den Matches in Jeddingen und Uelzen hätte merken müssen, dass es auch nur mit ein paar Prozent weniger Einsatz keine Punkte in dieser Saison zu holen gibt. An diesem Tage fehlte allerdings noch deutlich mehr als nur ein paar Prozent an Einsatz, so dass man am Ende sogar von einem glücklichen Unentschieden sprechen kann.

Kommentieren

Vermarktung: