12.05.2018

Das ging in den Partien am heutigen Samstag, 12. Mai

SV Emmendorf – MTV Treubund Lüneburg 0:3 (0:1)

Treubunds Guido Hattendorf Guido: „Ein ganz souveräner Sieg für uns und eine sehr gute Leistung als Antwort auf die vorherige Niederlage. Wir waren von Anfang an die bessere Mannschaft, hatten einige Chancen – die Partie endete mit einem letztlich schmeichelhaften Ergebnis für den Gegner!“

Tore
0:1 Franke (6.) nach flachem Querpass von Malte Meyer
0:2 Hattendorf (53.) per Kopf nach Ecke Malte Meyer
0:3 Malte Meyer (67.) mit langem Bein am Torwart vorbei nach Zuspiel von Franke

VfL Lüneburg – VfL Suderburg 3:2 (1:1)

VfL-Cotrainer Mike Dunst: "Es war ein gutes Spiel, wir haben es taktisch gut gemacht, standen nicht zu offen. Bei Suderburg stand Detko im Tor, er spielte viele lange Bälle, die wir außer zum Tor zum 1:1 gut verteidigt haben. Erste Halbzeit haben wir es ordentlich gemacht, nach der Pause wollten wir etwas frühr draufgehen, haben dadurch im Zentrum die Ordnung verloren. Suderburg hatte da 1-2 gute Chancen. Nach dem 3:1 war das Spiel aber gefühlt durch, wir hatten auch noch einige Möglichkeiten."
Tore
1:0 Geist (17.) mit einem Freistoß aus 16 Metern, der flach in der Ecke landete
1:1 Ohneseit (37.) per Elfmeter
2:1 Heuser (46.) nach Pass von Kölpien
3:1 Schlüschen (78.) nach Vorarbeit heuser
3:2 Oberin (83.) - langer Ball auf den 2. Pfosten, Kopfball

In der 24. Minute verschoss Suderburg einen Elfmeter, scheiterte an Torwart Schröder.

TSV Gellersen – TuS Bodenteich 7:1 (3:1)

Der TSV Gellersen ist Meister - da kann man nur gratulieren! Trainer Sven Kathmann: "Wir konnten auf einer guten Basis des Vorjahres aufbauen, die Mannschaft hat es Andreas Vogel und mir leicht gemacht, weil sie wollte. Bis auf kleine Ausnahmen hatten wir immer eine gute Beteilung und Stimmung - die Jungs waren gierig auf den Erfolg. Wir sind verdient frühzeitig Meister geworden - ich befürchte, hier geht heute noch einiges! Zum Spiel: Das Ergebnis täuscht ein wenig, denn Bodenteich hat forsch nach vorne gespielt, die Partie hätte auch 5:3 ausgehen können. Aber wir hatten eben auch Lust über 90 Minuten, wollten unbedingt heute den Titel perfekt machen - und das hat hervorragend geklappt!"
Tore
0:1 Dieterle (2.)
1:1 M. Wulf (15.)
2:1 Kühn (35.)
3:1 Hövermann (42.)
4:1 Dollinger (49.)
5:1 Wossidlo (65.)
6:1 Demir (88.)
7:1 Becker (90.)

TuS Barskamp – TuS Reppenstedt 2:3 (0:3)

Barskamps Martin Einert: "In der ersten Halbzeit war bei uns nichts los, an der Torfolge kann man erkennen, dass wir da nicht auf dem Platz waren. Das hat mich alles an das Hinspiel erinnert! Bei uns lief es gar nicht, der TuS hat das gut gemacht und seine Chancen genutzt. Nach der Pause hat es vom Einsatz und vom Kopf her gepasst, alle haben gekämpft, wir sind fast noch ran gekommen. Am Ende mussten wir uns knapp geschlagen geben, so ist es nun einmal."
Tore
0:1 Poplat (14.)
0:2 Henze (33.)
0:3 Tillig (37.)
1:3 Meyer (75.)
2:3 Miller (84.) per Elfmeter

TuS Erbstorf – TSV Gellersen II 1:6 (1:2)

Tore
1:0 Friedrich (26.) nach einem langen Ball
1:1 Rybakowski (33.) - Freistoß Notzke auf Struwe, der am ersten Pfosten den Ball mit dem Nacken auf den am zweite Pfosten einlaufenden Rybakowski verlängerte, der ohne Mühe aus 4 Metern einköpfte.
1:2 Rohde (36) - Kopfball von Zerrath über die Abwehr Rohde in den Lauf, der nahm den Ball stark mit und schoss mit dem Außenrist aus 16 Metern am herauslaufenden Torwart vorbei.
1:3 Rohde (65.) - langer Ball von Meyer den Rohde aus 18 Metern über den Torwart ins Tor hob
1:4 Rybakowski (33.) - der sich einen Rückpass erlief
1:5 Notzke (78.) - Rybakowski spielte den Ball vor dass Tor, am zweiten Pfosten war Notzke zur Stelle
1:6 Meyer (87.)

In der 43. Minute sah Schneider (TuS) wegen Nachtretens nach einem Foul Rot.

Kommentieren

Vermarktung: