07.10.2018

BEZIRKSLIGA: Da hat es am 9. Spieltag ordentlich geklingelt - die Nachberichte

VfL Breese/L. – SV Ilmenau 2:0 (1:0)

Der SV Ilmenau mit Trainer Bernd Höbermann musste trotz einer Menge Kampf die nächste Niederlage schlucken.

SVI-Trainer Bernd Höbermann: „Trotz der Niederlage sind wir mit dem Spiel zufrieden. Mir haben heute 13 Spieler gefehlt, wir hatten einen Altersdurchschnitt von 20,1 Jahren auf dem Platz. Dazu bestand das Team aus vielen Spielern der 2. und 3. Herren, auch unser Betreuer musste spielen, dazu ein Spieler, der eineinhalb Jahre nicht mehr gespielt hat. Von daher haben wir es hier taktisch relativ gut gemacht, immerhin haben wir gegen den Zweiten der Liga gespielt. Wir hatten 2-3 Chancen, unser Gegner 6-7 Chancen, aber unser Torwart war wieder gut drauf, hat vieles Gehalten. Ein Chancenfeuerwerk war es nicht von Breese. Hoffentlich sieht es nächste Woche vom Kader her wieder besser aus!“

Tore
1:0 Stahlbock (37.)
2:0 Zuther (48.)

Vastorfer SK – VfL Suderburg 3:4 (0:2)

Vastorfs Christoph Ortmann: „Wir haben das hier heute eigentlich gut gemacht, trafen in der 15. Minute den Pfosten, vielleicht geht es anders aus, wenn wir hier 1:0 führen. Nach dem 0:2 sind wir super zurück in das Spiel gekommen, gehen sogar in Führung – und fangen uns dann wirklich blöde Gegentore. Tja, wenn man unten in der Tabelle steht, dann hat man einfach Pech. Man kann den Spielern keinen Vorwurf machen, am Ende war sogar noch das 4:4 möglich… In der Trainerfrage sind wir auch noch nicht wirklich weiter. Wir haben heute noch das eine oder andere Gespräch, aber es gestaltet sich nicht leicht.“
Tore
0:1 Ohneseit (26.) per Foulelfmeter
0:2 Maulhardt (29.)
1:2 Hertting (60.)
2:2 Hertting (65.)
3:2 Merlin Witthöft (87.)
3:3 Ohneseit (88.)
3:4 Suchan (89.)

TSV Bardowick – MTV Barum 0:2 (0:1)

Tore
0:1 Wulf (15.)
0:2 Bäsler (62.)

SC Lüchow – MTV Treubund Lüneburg II 3:2 (2:1)

Treubunds Karsten Winkler: „Eigentlich haben wir hier ein gutes Spiel gemacht, waren nur im Torabschluss zu fahrlässig. In den ersten 10 Minuten hätten wir schon zwei Tore machen müssen, standen 1-mal völlig allein vor dem Tor. Dazu standen wir in der Defensive ganz gut, Lüchow hat 4-mal auf unser Tor geschossen und drei Tore gemacht… Jedes Mal kamen sie über die Außen durch, dann wurde auf das Tor geschossen und irgendwie flutschte der Ball in die Maschen. Dieses Spiel darf man niemals verlieren, aber so ist es nun einmal, wenn man seine Chancen nicht nutzt!“
Tore
1:0 Beyer (22.)
1:1 Richter (27.)
2:1 P. Scheppmann (42.)
2:2 Richter (54.)
3:2 Jurk (72.)

VfL Lüneburg – TuS Bodenteich 3:0 (1:0)

VfL-Cotrainer Mike Dunst: „In der 1. Halbzeit hatten wir eine recht hohe Fehlerquote, das lag aber daran, dass Bodenteich sich als erstes Team nicht nur hinten rein stellte sondern presste. Damit hatten wir schon einige Probleme. Nach der Pause bekamen wir das Spiel aber besser in den Griff, dem TuS ging da auch etwas die Kraft aus, so dass wir den Druck erhöhen konnten. Wir hätten schon frühe mit 2:0 in Führung gehen müssen, so hatte Geist zwei dicke Chancen. Insgesamt eine gute Leistung von uns, aber auch unser Gegner hat das stark und mutig gemacht!“
Tore
1:0 Gierke (20.) nach Vorarbeit Geist
2:0 Heuser (57.), der von links nach innen zog und aus 16 Metern in die lange Ecke traf
3:0 Gnida (83.) nach flacher Hereingabe von Heuser

Kommentieren

Vermarktung: