04.11.2018

3. KREISKLASSE: So liefen die Partien vom 03.-04. November 2018

Ochtmisser SV II – TSV Adendorf II 7:1 (4:1)

Der Ochtmisser SV II mit Jan Jakub Reikowski siegten deutlich.

OSV-Trainer Oliver Giese: „Okay, das Ergebnis ist natürlich deutlich, dazu hatten wir genügen Chancen, um noch höher zu gewinnen. Aber wir waren im Spielaufbau viel zu unkonzentriert, das müssen wir auf jeden Fall besser machen! Wir haben in diesem Jahr noch 3 Spiele, haben das erste davon gewonnen, das ist schon in Ordnung. Vor allem waren die drei Punkte nach der Niederlage in Soderstorf wichtig, um oben dran zu bleiben! Und natürlich tut so ein Sieg “

Tore
1:0 Barth (8.)
2:0 Barth (15.)
3:0 Brandt (20.)
4:0 Brandt (28.)
4:1 Forkel (34.)
5:1 Reikowski (60.)
6:1 Tenbrüggen (64.)
7:1 Houro

TuS Neetze II – TSV Gellersen III 4:0 (1:0)

TuS-Cotrainer Daniel Lüdemann: „Der TSV hat hier stark begonnen und einen guten Ball gespielt. Sie haben uns hinten reingedrängt, so dass wir eigentlich nur lange Bälle gespielt haben. Unverdient konnten wir sogar das 1:0 machen. Aber danach haben wir das Spiel an uns gerissen, die 2. Halbzeit klar bestimmt und verdient noch mehr Tore gemacht. Bei uns läuft es immer besser, wir haben uns gut eingespielt und einige Jugendspieler integriert – das macht Lust auf die Rückrunde!“
Tore
1:0 Schröder (40.)
2:0 Peyko (65.) nach einem Konter
3:0 Grasse (75.), der allein auf den Torwart zulief, dieses umspielte
4:0 Bauer (85.)

Vastorfer SK II – SV Karze 1:4 (1:2)

VSK-Trainer Leszek Siergiej: „Die 1. Halbzeit verlief ausgeglichen, da haben wir wenig zugelassen. Wir hatten 1-2 Spieler mehr in die Defensive gestellt, denn die schnellen Karzer Stürmer sind echt gefährlich. Mit dem 1:2 zur Pause konnten wir leben. Nach dem Wechsel hat Karze viel gegen den Ball gespielt, sie traten diszipliniert auf und zeigten schöne Spielzüge. Wir verloren so ein wenig die Ordnung, haben am Ende verdient verloren, aber damit können wir gegen diesen Gegner gut umgehen. Glückwunsch an den SV Karze, dazu an den Schiedsrichter, der das hier sehr gut gemacht hat!“
Tore
1:0 Saado (13.) mit einem Schuss aus 40 Metern
1:1 D. Iwan (20.) aus dem Gewühl heraus
1:2 Teske (25.) aus 25 Metern unter die Latte
1:3 Findorff (70.)
1:4 D. Iwan (90.)

FC Heidetal II – SC Lüneburg II 1:4 (1:0)

Tore
1:0 Liegmann (21.)
1:1 Eckhardt (58.)
1:2 Orschulik (61.)
1:3 Idschinski (67.)
1:4 Reinhardt (71.)

SV Göhrde – STV Artlenburg 2:3 (1:0)

Tore
1:0 Maschke (44.)
1:1 Eigentor Stanic (48.)
1:2 Lukat (57.)
1:3 Hambloch (80.)
2:3 Rössler (90.)

MTV Handorf II – MTV Soderstorf 0:7 (0:5)

Handorf-Trainer Christoph Rabeler: "Die ersten 10 Minuten haben wir gut verteidigt, aber danach haben wir wieder fast alles eingestellt. Und dann haben wir erste Halbzeit anscheinend ohne Abseits gespielt, dadurch sind drei Tore gefallen, aber vorher haben wir auch schlecht verteidigt. Zweite Halbzeit haben wir den Kampf angenommen und auch teilweise gut gespielt, die Gegentore haben wir durch Konter bekommen. Insgesamt geht der Sieg für Soderstorf völlig in Ordnung!"
Tore
0:1 Kistenbrügger (8.)
0:2 Kistenbrügger (21.)
0:3 Grabow (26.)
0:4 Kistenbrügger (34.)
0:5 van Boxceler (40.)
0:6 Kistenbrügger (62.)
0:7 Transchel (86.)

TuS Reppenstedt II – SG Echem/Hohnstorf II 8:0 (3:0)

TuS-Trainer Nils Ohmsen: "Heute war es ein richtig guter Auftritt meiner Jungs! Sie haben das Spiel ernst genommen und dem Gegner unseren Fußball aufgezwungen. Wir haben hier völlig verdient, auch in der Höhe, gewonnen. Aber auch Respekt an unseren Gegner, der hier nur mit 11 Mann anreiste, über 90 Minuten absolut fair auftrat!"
Tore
1:0 Bergmann (5.)
2:0 Penck (6.)
3:0 Wagner (29.)
4:0 Penck (54.)
5:0 Klitzke (64.)
6:0 Penck (78.)
7:0 Bergmann (81.)
8:0 Bergmann (88.)

Kommentieren

Vermarktung: