01.03.2015

2. Kreisklasse: So liefen die Partien am 1. März

ESV Lüneburg II – MTV Handorf II 3:2 (1:1)

Die Männer vom ESV Lüneburg II siegten

ESV-Spieler Tim Porth: "Es war eine sehr intensive Partie, beide Klubs wollen unten raus, haben demensprechend engagiert agiert. Beide Mannschaften sind konzentriert aufgetreten, wir hatten das glücklichere Ende für uns. Wir haben gut angefangen, auch das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten, aber am Ende fehglte uns etwas nicht Kraft, da hätten wir auch noch das 3:3 fangen können. Ein großes Lob an den MTV Handorf für seinen Kampfgeist!"

Tore
1:0 Pinz (38.) mit dem Kopf nach einer Ecke
1:1 Böttcher (45.) nach einem schönen Spielzug
2:1 Behrendt (49.) nach einem Torwartfehler
3:1 Vockeroth (79.) nach einem Konter
3:2 Michel (80.) aus dem Gewühl heraus

SV Wendisch Evern II – Ochtmisser SV II 3:2 (2:0)

SVW-Trainer Thomas Abels: "Wir hatten ganz klar mehr Spielanteile, standen in der 1. Halbzeit drei Mal alleine vor dem Tor, nach der Pause noch zwei Mal. Wenn dieses Spiel 7:0 oder 8:0 für uns ausgeht, dann darf sich niemand beschweren. Und wir haben keine Verstärkungen aus der 1. Herren gehabt! Wir waren klar besser, haben völlig verdient gewonnen, auch wenn es am Ende noch einmal eng wurde. Wenn man in so einem Spiel aber noch das 3:3 fängt, dann verliert man den Glauben am Fußball!"

Tore
1:0 Veeroth (10.) nach Vorarbeit Zieb
2:9 Knaack (45.) nach Vorarbeit Zieb
3:0 B. Hartmann (55.), der erneut von Zieb bedient wurde und aus 16 Meter den Innenpfosten traf, von dort aus ging der Ball in den Kasten
3:1 Dornfeld (86.)
3:2 Dornfeld (92.)

VfL Bleckede II – MTV Treubund Lüneburg III (0:5)

Der VfL Bleckede musste die Partie absagen: "Bei uns gibt es leider eine Grippewelle, ich hattre nur 7 oder 8 Mann zur Verfügung, das hätte keinen Sinn gemacht. Leider haben wir keinen neuen Termin finden können, so dass wir in den sauren Apfel beißen mussten und das Spiel gegen uns gewertet wurde. Bei der 1. Herren fehlen heute auch 8 Mann, unsere gesunden Spieler helfen dort aus", sagt Trainer Benjamin Meyer.

TuS Hohnstorf II – Thomasburger SV 1:2 (0:1)

TuS-Trainer Andreas Studt: "Wir haben wirklich ein super Spiel gemacht, hatten in der 3. und 10. Minute große Chancen, haben diese aber nicht gut genug zu Ende gespielt. Ohne Frage, wir hätten einen Punkt verdient gehabt, denn Thomasburg war schwächer als erwartet. Aber diese Niederlage macht mir keine Angst, schließlich haben wir gegen den Dritten, nicht gegen einen unserer 6 Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt gespielt. Die Leistung von heute stimmt mich positiv."

Tore
0:1 Casanova-Onofr (14.) nach einem Querpass
0:2 S. Meyer (76.), der vom linken Strafraum in den rechten Winkel traf
1:2 Höltig (78.), der nach einem Querpass die Fußspitze hin hielt

SC Lüneburg – MTV Wittorf 4:0 (1:0)

Tore
1:0 Naeder (37.) mit einem Eigentor
2:0 Halbenslebe (60.)
3:0 Sasse (63.)
4:0 Breskas (76.)

VfB Goseburg – SV Karze 8:0 (6:0)

VfB-Obmann Renaldo Ennullat: "Ein ganz klares Ding für usn, der Erfolg hätte sogar höher ausfallen können. Heute ging es nur über den Kampf, der Platz war schwer bespielbar. Trotzdem sah es spielerisch gut bei uns aus, wir haben nur die Chancen nicht konsequent genug genutzt. Heute konnten wir den Platz erhobenen Hauptes verlassen!"

Tore
1:0 Beer (2.)
2:0 + 3:0 Weidlich (3./22.)
4:0 Yer (25.)
5:0 Hammerer (37.)
6:0 El-Khayat (43.)
7:0 + 8:0 Chamas (60./65.)

Kommentieren

Vermarktung: