10.03.2019

2. KREISKLASSE: Das ging in den 7 Partien ab - die Nachberichte

TSV Mechtersen/Vögelsen II – MTV Handorf 0:6 (0:3)

TSV-Trainer Timo Hank hatte heute keinen wirklichen Grund zur Freude.

Mechtersens Oliver Schmidt: „In der 1. Halbzeit hatten wir bei einem Pfostenschuss Pech, mehr war da bei uns aber auch nicht! Ganz anders Handorf, die hatten viele gute Chancen, unser Torwart Gunnar Gehrke hielt super, gewann bestimmt sechs 1gegen1-Situationen! So geht das Ergebnis völlig in Ordnung, wir können froh sein, dass wir nicht zweistellig verloren haben! Tja, die Trainingsbeteiligung war bisher schwach, dazu gab e viele Absagen – mit so einer Einstellung kann man gegen einen Gegner wie dem MTV Handorf nichts holen!“

Tore
0:1 Hardt (12.)
0:2 Harms (27.)
0:3 Meyer (45.)
0:4 Haidt (58.)
0:5 Vogeler (77.)
0:6 Börm (85.)

TSV Bienenbüttel II – SV Wendisch Evern II 4:2 (1:1)

Tore
1:0 Görner (3.)
1:1 El-Khayat (44.)
2:1 Rossa (50.)
3:1 Möhrmann (70.)
3:2 Thäter (76.)
4:2 Thiem (92.)

TSV Gellersen II – MTV Wittorf 10:2 (Sonntag, 15:00)

Gellersens Nils Krahmer: „Die ersten 40 Minuten hat Wittorf das sehr gut gemacht und das Maximum aus ihren Möglichkeiten rausgeholt. Die schnellen drei Tore direkt vor der Halbzeit haben uns dann aber natürlich absolut in die Karten gespielt. Die zweite Hälfte war dann eigentlich ein Spiel auf ein Tor und der Widerstand der Gäste überschaubar. Am Ende ein in der Höhe verdienter Sieg.“
Tore
Für Gellersen: Harms (4), Rybakowski (2), Tietz, Düngefeld, Notzke, Schlüter, Twesten (je 1)
Für Wittorf: Ross und Goldschmidt

TSV Gr. Hesebeck/R. – SV Ilmenau II 0:4 (0:3)

Tore
0:1 Hoffmann (13.)
0:2 Mirza (15.)
0:3 O. Schmidt (30.)
0:4 O. Schmidt (71.)

FC Dynamo Lüneburg – ESV Lüneburg 4:1 (2:1)

Dynamo-Vorsitzender Jens Niemann: „Wir haben wirklich munter angefangen, haben Druck gemacht und sind den ESV früh angelaufen. Unsere Führung war verdient, aber danach haben wir es etwas schleifen lassen und den ESV ran kommen lassen. Nach der Pause war es auf dem Boden schwierig, da kam kein Spielfluss mehr auf und es gab nur noch lange Bälle. Durch den Doppelschlag haben wir aber den Deckel drauf machen können.“
Tore
1:0 Remer (3.) mit dem Kopf nach einer Ecke
2:0 Dröge (35.) nach einem langen Pass in die Tiefe
2:1 Auth (43.)
3:1 Schwan (70.) nach Zuspiel Kujat
4:1 Kujat (72.) mit einem Heber über den Torwart

TSV Adendorf – VfL Bleckede 1:1 (1:0)

TSV-Trainer Thomas Simon: „Es war ein schlechtes Spiel, aber auf dem Boden war es auch kein Wunder! Ich konnte knapp über den Platz gehen, er war so aufgeweicht – Fußball war da eigentlich nicht möglich, eher Schlittschuhlaufen! Also galt es zu kämpfen und den Platz kaputt zu machen! Bleckede stand tief drin, sie haben nur verteidigt. Ein ärgerliches Ergebnis, denn in der 1. Halbzeit haben wir unsere gute Chancen nicht genutzt!“
Tore
1:0 M. Neiden (37.)
1:1 Kutzki (68.)

TuS Barendorf II – TuS Brietlingen 2:1 (2:0)

Barendorf-Trainer Roland Lienke: „In der 1. Halbzeit haben wir es sehr gut umgesetzt und das Spiel gemacht, da hätten wir auch 3:0 oder gar 4:0 führen können, wenn nicht müssen! Da haben wir doch einige Chancen liegen gelassen, während Brietlingen nur eine Chance hatte. Nach der Pause hat Brietlingen aber alles versucht, wir konnten unseren Sieg aber mit einer guten Mentalität und viel Einsatz über die Zeit bringen. In der 65. Minute hatten wir auch das nötige Spielglück, denn Brietlingen haute einen Elfmeter an das Lattenkreuz! Insgesamt waren wir aber griffiger, gewannen mehr Zweikämpfe, so dass dieser Sieg auch verdient ist!“
Tore
1:0 Gertz (15.)
2:0 Hellström (36.)
2:1 Schafstall (93.)

Kommentieren

Vermarktung: