10.03.2019

1. KREISKLASSE: Wer durfte jubeln, wer verlor? Die Nachberichte auf 1 Blick

VfL Breese/L. II – FC Heidetal 3:2 (1:2)

Der FC Heidetal zeigte heute keine gute Leistung und verlor.

Heidetal-Trainer Oliver Klose: „Ein ganz schwacher Auftritt von, wir haben viel von dem vermissen lassen, was wir können. Es war eine zerfahrene Partie, bei uns fehlten die Struktur und die Ordnung. Wir haben gehofft, dass wir das 2:1 irgendwie über die Zeit bringen oder vielleicht noch das dritte Tor machen, aber es sollte nicht sein. So wurde es eine verdiente Niederlage, denn Breese wollte heute den Erfolg mehr als wir!“

Tore
1:0 Düver (2.)
1:1 J. Horn (8.) mit einem Volleyschuss in den Winkel
1:2 J. Horn mit einem Schuss aus 16 Metern über den Torwart hinweg
2:2 Fahren (81.)
3:2 Boithling (87.) nach einem Konter

MTV Treubund Lüneburg III – Lüneburger SK II 0:1 (0:0)

MTV-Trainer Ulf Baxmann: „Eigentlich haben sich beide Mannschaften neutralisiert, aber der LSK hatten ein Chancenplus. Und fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft, wir bekamen das nicht wirklich gut hin. In der 90. Minute hatten wir Pech, da ging ein Schuss direkt in den Winkel, aber der LSK-Torwart fischte den Ball noch weg! Es wäre in einem sehr fairen Spiel aber auch ein glücklicher Punkt gewesen. Der LSK hatte sich doch mit dem einen oder anderen Spieler der 1. Herren verstärkt, das erklärt vielleicht auch das kleine Plus, das sie heute hatten.“
Tor
0:1 Odewunmi (85.) per Kopf aus 5 Metern nach einer Ecke

TSV Bienenbüttel – Thomasburger SV 0:2 (0:1)

Thomasburgs Jonas Kalauch: „Heute war es ein Arbeitssieg, der aber auch verdient ist! Die Jungs waren über das ganze Spiel überlegen und haben sich den Sieg erkämpft. Und wir waren ja ab der 64. Minute in Unterzahl, da Frey nach einem Foul die Rote Karte gesehen hatte. Danach stand die Partie auf Messers Schneide, aber nach dem 2:0 für uns war das Spiel entscheiden.“
Tore
1:0 Bohr (38.)
2:0 Jobava (74.)

TuS Barskamp – TV Neuhaus 5:0 (5:0)

Barskamps Martin Einert: „In der ersten Halbzeit haben wir es super gut gemacht, schossen frühe Tore, dadurch wurde es natürlich leichter. Ich hatte ehrlich gesagt ein engeres Spielerwartet, denn Neuhaus hatte ja zuletzt gute Ergebnisse erzielt. Aber wir haben die Sache in den ersten 45 Minuten phantastisch gelöst! Die 2. Halbzeit bestand aus Regen, Wind und Kälte – da war es kein schönes Spiel mehr. Jedes Team hatte noch 2-3 Chancen, aber aufgrund der ersten Halbzeit ist es ein klar verdienter Sieg!“
Tore
1:0 Henze (3.)
2:0 M. Iwan (7.)
3:0 Wellmann (17.)
4:0 Wellmann (20.)
5:0 Kramer (45.)

TSV Bardowick II – Lüneburger SV 5:3 (3:0)

TSV-Trainer Henrik Hansen: „Durch Wind, Regen und Kälte hatte jedes Team 1. Halbzeit einen Vorteil, man hat schon gesehen, dass der Wind für ein Team ein Vorteil war. Trotzdem war es für die 1. Kreisklasse fußballerisch gar nicht so schlecht, auch wenn man gemerkt hat, dass der LSV einige Spieler fehlten. Die Partie lief absolut fair ab, wir haben die Fehler der LSV konsequent ausgenutzt, und gut bewegt und die Zweikämpfe angenommen. Wir haben genau richtig agiert, um den Vierten zu besiegen, um dann Vierter zu werden!“
Tore
1:0 Saucke (11.)
2:0 Strohmann (18.)
3:0 Malone (27.)
3:1 Alsruji (56.) per Elfmeter
4:1 Saucke (66.)
5:1 Saucke (72.)
5:2 M. Otte (82.)
5:3 T. Otte (90.)

Dahlenburger SK – TSV Hitzacker 0:1 (0:1)

DSK-Trainer Harald Ebeling: „Die ersten 20 Minuten haben wir verpennt, wir bekamen wir ja auch das 0:1, aber danach hatten wir das Spiel voll im Griff! Wir hatten 5-6 100-prozentige Chancen, machen das Ding aber nicht rein. Wir stehen sogar schon auf der Torlinie und kriegen den Ball nicht über die Linie! Hitzacker hat überhaupt keinen Fußball gespielt, sie standen nur hinten drin und haben lange Bälle nach vorne geschlagen – nach der Pause hatten sie nicht eine einzige Torchance! Ich bin geladen bis nach Meppen, so eine Niederlage geht gar nicht!“
Tor
0:1 Kern (12.)

TuS Erbstorf – SV Scharnebeck II 1:2 (0:1)

Erbstorfs Malte Mäding: „In der 1. Halbzeit haben sich beide Teams neutralisiert, da spielte sich viel im Mittelfeld ab. Dann haben wir der SVS das 0:1 geschenkt, da haben wir einen ganz dummen Fehler gemacht. Aber man muss auch sagen, Scharnebeck hatte eine Spielidee, die auch gut umgesetzt wurde. Wir sind leider erst nach dem 0:2 aufgewacht… In den letzten Minuten haben wir zwar Druck gemacht, aber wirklich viel ist uns auch nicht eingefallen. Klar, es war verdammt windig, aber das soll keine Entschuldigung für unsere Spielweise sein!“
Tore
0:1 Dankemeyer (40.)
0:2 Rutz (48.)
1:2 Schneider (64.)

TuS Hohnstorf – SV Eintracht Lüneburg II 0:2 (0:0)

Der TuS Hohsntorf hat weitere wichtige Punkte im Aufstiegskampf verloren! Nach der Niederlage beim Lüneburger SK musste sich das Team von Trainer Christian Kokartis auch im 2. Match nach der Winterpause geschlagen geben. Es dauerte bis zur 72. Minute, dann schlugen die Gäste von der Hasenburg zum ersten Mal zu, S. Scazzi besorgte das 0:1. Danach blieb das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend, erst in der Nachspielzeit konnte die SVE II den Sack zumachen. In der 93. Minute traf Gewecke zum 0:2 - die Entscheidung! Der TuS liegt mit 38 Punkten jetzt 4 Zähler hinter dem 2. Platz, der zur Aufstiegsrelegation reicht - der FC Heidetal kann mit einem Sieg am Sonntag auf 7 Punkte davon ziehen. Die SVE II rangiert mit 23 Punkten auf dem 10. Platz.

Kommentieren

Vermarktung: