06.05.2018

1. Kreisklasse: Viele Treffer am heutigen 6. Mai - die Nachberichte

TSV Bardowick II – FC Dynamo Lüneburg 2:1 (1:1)

Der TSV Bardowick II ist derzeit einfach nicht zu stoppen, gewann erneut.

TSV-Trainer Hendrik Hansen: „Wir haben uns sehr schwer getan, bei einigen Spielern ist wohl doch schon das Pokalendspiel im Hinterkopf. Dynamo hat es gut gemacht, sie standen kompakt und haben viel defensive Arbeit geleistet. Durch einen Elfmeter und Konter konnten wir mit Glück noch gewinnen. Dynamo hatte in der 1. Halbzeit 3-4 Chancen, nach der Pause haben aber wir mehr das Spiel gemacht. Wenn dieses Spiel remis ausgeht, dann darf sich niemand beschweren. Aber wenn man so einen Lauf hat wie wir, dann gewinnt man eben auch so ein Spiel.“

Tore
0:1 Eigentor (19.)
1:1 Albrecht (36.) per Elfmeter
2:1 Saucke (70.)

SV Wendisch Evern II – ESV Lüneburg 1:5 (1:2)

SVW-Trainer Stefan Ahrens: „Erst einmal gehört es sich dem Gegner zu gratulieren, der ESV hat es hier ordentlich gemacht. Aber bis zu unserem Platzverweis durch Gelb-Rot für Zimmermann in der 60. Minute, auch bis zum 1:3, haben wir gut dagegen gehalten, teilweise das Spiel bestimmt. Dann gab es zwei unglückliche Entscheidungen gegen uns, die zu Toren führten – in Unterzahl war es dann natürlich sehr schwer, irgendwann ließen dann auch die Kräfte nach.“
Tore
0:1 Welsch (12.)
1:1 Stille (15.)
1:2 Thomsen (40.) per Elfmeter
1:3 Sturm (63.)
1:4 (70.)
1:5 Auth (78.)

TSV Mechtersen/Vögelsen II – TuS Erbstorf 0:6 (0:2)

Mechtersens Oliver Schmidt: „Erbstorf war uns spielerisch, läuferisch und körperlich komplett überlegen, sie haben hier verdient gewonnen. Wir haben versucht dagegen zu halten, hatten vielleicht eine richtige Chance, aber Erbstorf war eine Klasse besser als wir. Sie haben das gut gemacht, uns unter Druck gesetzt und hatten noch mehr Chancen. Da war heute einfach nicht mehr drin für uns!“
Tore
0:1 Schneider (12.)
0:2 Friedrich (26.)
0:3 Klose (65.)
0:4 Friedrich (72.)
0:5 Velasco Cruz (20.)
0:6 Knippa (14

TSV Adendorf – MTV Treubund Lüneburg III 0:3 (0:1)

TSV-Trainer Thomas Simon: "Wir haben drei Geschenke verteilt, spielerisch waren wir auf Augenhöhe. Passend zum Wetter war es ein lauer Sommerkick. Bei uns haben viele Spieler gefehlt, zum Anpfiff waren wir nur 11 Mann, davon einige Spieler aus den 2. Herren. Irgendwie ist bei uns etwas die Luft raus."
Tore
0:1 Darwisch (37.) mit dem Kopf aus kurzer Distanz
0:2 Gollers (70.), der sich durch den Strafraum tanken konnte
0:3 Bürki (76.) per Elfmeter

TSV Gellersen II – VfL Bleckede 8:1 (2:1)

Gellersens André Kleinecke: "Bleckede trat nur mit 10 Mann an, hat von Anfang an um jeden Ball gekämpft. Das Spiel hat eigentlich nur in der Hälfte der Bleckeder stattgefunden. Erste Halbzeit haben wir unsere Überlegenheit nicht gut rausgespielt, unsere Chancen nicht konsequent abgeschlossen. In der 2. Halbzeit haben wir es wesentlich besser gemacht, die Tore gut rausgespielt. Wir hätten noch mehr Treffer machen können. Aus unserer Sicht ein schöner Sommerkick!"
Tore
0:1 Eilmann (10.)
1:1 Twesten (25.)
2:1 Hackbarth (42.)
3:1 Wasarirevk (46.)
4:1 Twesten (56.)
5:1 Twesten (76.)
6:1 Kleinecke (79.)
7:1 Eigentor (86.(
8:1 Twesten (89.)

MTV Handorf – TuS Barendorf II 1:2 (Sonntag, 15:00)

Handorfs Christoph Rabeler: „Barendorf stand eigentlich nur hinten drin, sie wollten gar nicht mitspielen – und wir fanden dagegen keine Mittel! Und wenn wir Chancen hatten, dann wurden diese nicht genutzt… Für uns eine ganz bittere Niederlage!“
Tore
Folgen

TuS Brietlingen – MTV Wittorf 2:0 (2:0)

Brietlingens Hendrick Heuer: "Die ersten 20 Minuten sahen noch gut aus, da war bei uns Bewegung im Spiel. Danach ging bei beiden Teams aber spielerisch gar nichts mehr. Es war stets fair, aber Fußball sah man kaum noch. Das war heute keine gute Leistung von uns!"
Tore
1:0 Traudt (3.), der nach einem Steilpass von Breithaupt durch war
2:0 Eigentor (20.) - der sich rechts durchtanke, Backeberg traf in das eigene Netz

SV Ilmenau II – SV Scharnebeck II 1:1 (0:0)

Tore
1:0 Beineke (65.)
1:1 Lietzke (90.)

Kommentieren

Vermarktung: