02.01.2019

Halbzeitpfiff DAHLENBURGER SK: Nach gutem Start den Faden verloren!

1. Kreisklasse ++ 11. Platz ++ 20 Punkte ++ 23:35 Tore

DSK-Kapitän Lars-Hendrik Schulz (links) und sein Team müssen nach der Pause wieder zulegen.

Der DSK legte richtig gut los, endlich stand man nach vielen schweren Jahren in der Tabelle wieder im oberen Bereich – doch die Bauchlandung folgt… Nach und nach zeigte die Kurve nach unten, es gab zu viele maue Auftritte – woran hat es gelegen? Die Mannschaft geht selbstkritisch mit sich um, aber hat sie auch das Potential, um weiter nach oben zu kommen? Was ist die größte Baustelle – und was hat sich trotzdem positiv entwickelt? Kapitän Lars-Hendrik Schulz stellte sich unseren Fragen.

Lars-Hendrik, wie fällt dein Fazit zum bisherigen Saisonverlauf aus?
Mit dem ersten Drittel der Hinrunde können wir sehr zufrieden sein. Wir konnten lange ungeschlagen bleiben. Jedoch haben wir danach den Faden verloren. Der Rest der Serie ist nicht zufriedenstellend verlaufen.

Welche Überschrift würdest du deinem Team für die bisherigen Leistungen geben?
Erst Hui, dann Pfui!

Wie weit seid ihr von den eigenen Zielen entfernt?
Wir haben uns vorgenommen uns im oberen Drittel der Tabelle zu integrieren. Dies ist uns bis jetzt nicht gelungen. Aber wir haben ja noch ein paar Spiele vor uns.

Was ist die positivste Entwicklung deines Teams?
Zu Beginn der Serie war das Umschaltspiel von der Defensive in die Offensive wirklich gut. Dies hat aber dann wieder stark nachgelassen.

Und wo siehst du noch die größte Baustelle?
In den letzten Spielen haben wir kaum Zug zum Tor entwickelt. Wir konnten die Bälle nicht fest machen und haben so kaum Zugriff auf Ball und Gegner bekommen. Wir müssen wieder einfachen Fußball spielen, dann wird die Entwicklung auch weitergehen.

Welches Spiel war euer bestes?
Ich denke das Spiel gegen Barskamp war schon gut. Wir haben die taktischen Vorgaben der Trainer umgesetzt und mit ein wenig Glück wäre auch ein Sieg drin gewesen.

Und welches Spiel hat richtig genervt – und warum?
Jede Niederlage nervt, aber auch das Unentschieden gegen Hitzacker bleibt in schlechter Erinnerung. Durch eine schlechte Einstellung haben wir eine sichere Führung noch aus der Hand gegeben.

Wie sieht die Zielsetzung für die restliche Serie aus?
Wir wollen wieder ins obere Drittel vorstoßen und spielerisch wieder eine Schritt nach vorne machen.

Wie schätzt du die Spielklasse insgesamt ein?
Sehr ausgeglichen. Ich denke aber, dass Barskamp und Heidetal die ersten zwei Plätze unter sich ausmachen werden.

Ist jemand nicht mehr dabei, der zu Saisonstart auf dem Zettel stand?
Nein, es sind alle noch an Board.

Wird jemand den Verein verlassen?
Nein.

Gibt es Langzeitverletzte, die wieder einsteigen werden?
Florian Grader wird in der Vorbereitung langsam ins Lauftraining einsteigen.

Sind Winterzugänge geplant?
Wir haben zwei Spieler auf dem Zettel. Namen kommen zum Jahreswechsel.

Wem gilt es mal seinen Dank auszusprechen?
Allen ehrenamtlichen Helfern, allen Fans und Freunden des DSK ist ein großer Dank auszusprechen. Wir sind und bleiben eine große Familie!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften