19.12.2018

Halbzeitpfiff VFL LÜNEBURG: Mit Volldampf in Richtung Landesliga!

Bezirksliga ++ 1. Platz ++ 44 Punkte ++ 49:7 Tore

VfL-Trainer Matthias Merz ist mit seinem Team zufrieden, will sich den Titel nicht mehr nehmen lassen.

Der VfL Lüneburg startete als der Topfavorit in die Serie, wurde diesen Erwartungen auch zu 100 Prozent gerecht. Selten konnten die Gegner dem VfL das Wasser reichen, fast in jedem Spiel lief der Spitzenreiter gegen eine Wand, konnte die Spiele trotzdem außer zwei Mal für sich entscheiden. Spielerisch war hin und wieder Sand im Getriebe, doch wenn es darauf ankam, dann setzte sich die Qualität des Kaders durch, Wer soll dieses Team auf den Weg zur Meisterschaft noch aufhalten, da der Vorsprung schon jetzt 8 Punkte beträgt? Dazu hat der Klub 1 Spiel weniger absolviert. Wir sprachen mit Trainer Matthias Merz über seine Mannschaft.

Matthias, wie fällt dein Fazit zum bisherigen Saisonverlauf aus?
Sportlich gesehen insgesamt eine starke Vorrunde, einhergehend mit einer sympathischen Außendarstellung unseres Vereins.

Welche Überschrift würdest du deinem Team für die bisherigen Leistungen geben?
Konzentriert und fokussiert an die jeweilige Aufgabe herangegangen.

Wie weit seid ihr von den eigenen Zielen entfernt – oder wurden die sogar übertroffen?
Wir sind aus unserer Sicht voll im Plan.

Was ist die positivste Entwicklung deines Teams?
Der Wille und die Bereitschaft eine taktische Vorgabe über die gesamte Spieldauer umzusetzen.

Und wo siehst du noch die größte Baustelle?
Das Verwerten teilweiser glasklarer Chancen und phasenweise das Umschaltspiel zurück in die Defensive.

Welches Spiel war euer bestes – und warum?
In Breese: Gegen einen sehr starken Gegner zweimal nach Rückstand zurückgekommen zu sein, das ist schon stark!

Und welches Spiel hat richtig genervt – und warum?
Zu Hause gegen Barum… Der Gegner ist nicht einmal vor unser Tor gekommen und nimmt einen Punkt mit – durch ein Slapstick-Eigentor von uns.

Wie sieht die Zielsetzung für die restliche Serie aus?
Platz 1 zu behaupten.

Wie schätzt du die Spielklasse insgesamt ein?
Interessant und sie wird in der nächsten Saison noch ausgeglichener sein, wenn man hört, was sich so an Spielertransfers andeutet.

Ist jemand nicht mehr dabei, der zu Saisonstart auf dem Zettel stand?
Nein.

Wird jemand den Verein verlassen?

Nein.

Gibt es Langzeitverletzte, die wieder einsteigen werden?

Ja, reichlich: Carl März, Henry März, Sebastian Martin, Finn Gierke.

Sind Winterzugänge geplant?
Nein.

Wem gilt es mal seinen Dank auszusprechen?
Allen die sich für grün-weiß engagieren ! Es sind so viele Personen, da möchte ich niemanden vergessen.

Was gibt es noch zu sagen?
Unsere Damenmannschaft hat unsere Weihnachtsfeier der Fußballabteilung am letzten Samstag ausgerichtet. Das war mit sehr viel Mühe, Herzblut und Liebe zum Verein verbunden. Dafür meinen allergrößten Dank und Respekt. Wir sind froh, so tolle Damen in unserem Verein zu haben. Und für euch: Frauenfußball ist top!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema