20.10.2018

So liefen die 6 Spiele von Freitag, 19.10. bis Samstag, 20.10.2018

TSV Gellersen – SV Eintracht Lüneburg 1:3 (0:1)

TSV-Trainer Sven Kathmann: „Die SVE war sehr effektiv, wir haben in jeder Halbzeit leider 20 Minuten lang nicht stattgefunden – und dann schlug die Eintracht eben eiskalt zu! Die SVE hat heute verdient gewonnen, sie hatten noch mehr Chancen, um den Sack früher zuzumachen, da hatten sie 2-3 Konter, die sie aber nicht sauber genug ausspielten. In den ersten 25 Minuten waren wir das bessere Team, hatten durch Demir drei dicke Chancen, hätte mit 1:0 in Führung gehen müssen. Dann wurde die Eintracht besser, wir verloren den Zugriff, sie trafen die Unterkante der Latte und gingen verdient in Führung. Aber wir haben nie aufgegeben, stellten etwas um, hatten 1-2 Chancen und schafften den Anschluss. Zu mehr reichte es aber heute nicht mehr.“

Tore
0:1 Mehl (41.)
0:2 Mehl (57.)
0:3 Mehl (71.)
1:3 Studtmann (73.)

TuS Reppenstedt – FC Oldenstadt 5:1 (1:1)

TuS-Trainer Philipp Grabowski: "In der 1. Halbzeit war ich mit den ersten 25 Minuten absolut zufrieden, aber nach dem 1:1 gingen die Köpfe wieder runter und wir gaben das Spiel aus der Hand. Nach einer ordentlichen Absprache haben wir nach der Pause gut angefangen und uns belohnt - eine ganz starke Teamleistung! Der Treffer zum 2:1 kam etwas aus dem Nichts, danach ging es aber deutlich bergauf."

Tore
1:0 Kirchenberg (12.), der allein auf das Tor zulief und traf
1:1 (24.) - langer Ball aus dem Mittelfeld, der Torwart wollte Fäusten, verfehlte den Ball, dieser trudelte ins Tor
2:1 Kirchenberg (52.), der in Gasse geschickt wurde, den Torwart ausspielte und traf
3:1 Wonzny (60.), der freigespielt wurde, unten links traf
4:1 Lehnchen (67.) aus 14 Metern
5:1 Beyer (89.) - Kirchenberg wurde geschickt, spielte quer

VfL Breese/L. II – TuS Hohnstorf 2:3 (1:0)

Tore
1:0 Hass (19.)
1:1 J. Huber (49.)
1:2 Lange (54.)
1:3 J. Juber (69.)
2:3 Pauls (75.)

TuS Neetze II – MTV Soderstorf 0:4 (0:2)

TuS-Trainer Daniel Lüdemann: "Der Sieg für Soderstorf ist verdient, aber um zwei Tore zu hoch ausgefallen. Der MTV spielte halt den zielstrebigeren Fußball, sie haben in einer fairen Partie ihre Chancen genutzt. Der Anschluss wäre für uns möglich gewesen, aber die Chancenverwertung ist derzeit unser großes Problem - wir schießen derzeit einfach kein Tor! Die Niederlage ist ärgerlich, denn wir hätten uns etwas in der oberen Tabellenhälfte festsetzten können, so geht der Blick eher nach unten, weil wir 1-2 Spiele mehr als die anderen Klubs haben. Wir müssen alles dafür geben, dass wir uns in der Mitte der Tabelle halten!"
Tore
0:1 Transchel (30.)
0:2 Transchel (43.)
0:3 Kistenbrügger (60.)
0:4 Eigentor (75.)

TuS Reppenstedt II – TSV Gellersen III 6:2 (4:0)

TuS-Trainer Nils Ohmsen: "Die 1. Halbzeit hatten wir klar im Griff, die beiden schnellen Tore waren natürlich ein optimaler Start! Nach der Pause haben wir leider einen Gang zurückgeschaltet, so dass Gellersen noch einmal stark aufkam. In der Phase der Gegentore haben sie ganz schon gedrückt, aber unser Tor zum 5:2 war dann die Entscheidung. Aufgrund der 1. Halbzeit ein verdienter Sieg für uns!"
Tore
1:0 Bergmann (2.)
2:0 Bergmann (5.)
3:0 Kliche (24.)
4:0 Bergmann (40.)
4:1 Najdi ((70.) per Elfmeter
4:2 Najdi (73.)
5:2 Bamberg (80.) per Elfmeter
6:2 Bergmann (89.)

SV Göhrde - SG Echem/Hohnstorf 4:1 (Samstag, 18:00)

Nachbericht folgt.

Kommentieren

Vermarktung: