13.10.2017

TSV Mechtersen/Vögelsen: „Es wird bis zum Ende ein harter Fight!“

TSV Mechtersen/Vögelsen – TV Neuhaus (Sonntag, 15:00)

Jan Janecki fehlt dem TSV, auch Rüdiger Neumann (in Rot) fällt langfristig aus.

Der TSV steht mit 11 Punkten auf dem 10 Platz der Kreisliga, hinkt seinen Zielen hinterher. So ganz rund scheint es insgesamt nicht zu laufen, denn gleich mehrere Spieler haben sich aus dem Kader verabschiedet. Stehen noch genügend Alternativen zur Verfügung, um weiter oben angreifen zu können? Das Team hält auf dem Platz trotzdem zusammen, holte ein 1:1 in Scharnebeck, fing sich den Ausgleich erst in der Nachspielzeit – war der Punkt trotzdem ein Erfolg? Nun kommt der TV Neuhaus, alles andere als ein leichter Gegner – kann der TSV erfolgreich zuschlagen? Wir sprachen mit Trainer Marcus Schulz über seinen Klub.

Bitterer Ausgleich in der Nachspielzeit - wie hast du die Partie gesehen?
So wie es mein Kollege gesehen hat. Wir waren in der ersten Halbzeit feldüberlegen, konnten uns aber auch nur wenige Chancen erarbeiten. Scharnebeck wurde nur durch Standards gefährlich. Zweite Halbzeit kam der SV besser in die Partie ohne sich Großchancen zu erarbeiten. Eigentlich ein typisches 0:0. Beiden Teams merkte man die Pokalbelastung an. Ärgerlich war der Zeitpunkt des Gegentores.

11 Punkte auf dem Konto - wie siehst du die Ausgangslage?
Sie hätte besser sein können. Jammern bringt jetzt aber nichts, wir müssen nach vorne schauen. Die Lage ist die das wir mit etlichen anderen Teams um den Platz 6 kämpfen werden und ich bin guter Dinge, dass uns das gelingt.

Braucht das Team noch etwas Zeit, um sich zu 100 Prozent zu finden?
Das kann schon sein. Wir haben mit einigen verschiedenen Systemen gespielt, daher ist der Prozess etwas langwieriger.

Einige Spieler sind nicht mehr dabei - wie groß ist die Enttäuschung darüber?

Groß. Jeder Mannschaftssportler sollte sich darüber bewusst sein, dass er eben diesen ausübt. Man geht gegenüber der Mannschaft, Trainer und Verein mit jeder Saison eine Verpflichtung ein. Aber in der heutigen Zeit scheint es mir teilweise zu einfach zu sein. Wenn es hier nicht klappt, dann wechsle ich halt. Es wird teilweise zu schnell aufgegeben. Bei uns hatte es jetzt aber auch berufliche Gründe, warum einige Spieler nicht mehr dabei sind.

Habt ihr derzeit Alternativen, um reagieren zu können?
Aktuell in der Urlaubsphase nicht! Da helfen uns aber Spieler aus der zweiten und dritten Mannschaft.

Fehlt zu oft der letzte Pass, um erfolgreicher zu sein?
Wir haben mit die meisten Treffer erzielt, von daher ein klares Nein.

Was hat sich in den Vorwochen positiv verändert?
Nach vielen Gegentoren haben wir in den letzten Wochen vermehrt das Augenmerk auf die Defensive gelegt und gezeigt, dass wir auch gut stehen können. Gegen Neetze und Scharnebeck waren wir deutlich stabiler. Was jetzt noch fehlt, das ist die Balance zwischen Angriff und Verteidigung.

Wie siehst du die Stärke der Liga im Vergleich zur Vorsaison?
Sie ist ähnlich stark, wenn nicht, wie vermutet, sogar etwas stärker.

Wie schwer wird es einen der begehrten vorderen Plätze zu erreichen?
Es wird bis zum Ende ein harter Fight.

Nun Neuhaus - was kommt da auf euch zu?
Eine spielerisch stärkere Mannschaft als die letzten Jahre. Gegen Neuhaus spielt keiner gerne. Es sind immer harte Begegnungen.

Ist ein Heimsieg bei der Konstellation Pflicht?
Wenn man sich das so anguckt, JA!

Gibt es Langzeitverletzte oder Gesperrte, die auf keinen Fall dabei sind?
Langzeitverletzte sind nach wie vor Ianni, Buchhorn, Janecki. Ansonsten gibt es noch einige Fragezeichen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema