14.02.2018

TSV Mechtersen/Vögelsen: „Der Kader schrumpft immer weiter!“

TSV Mechtersen/Vögelsen – TuS Neetze (Sonntag, 15:00)

Augen sagen mehr als Worte! Trainer Rüdiger Neumann sieht einige Baustellen.

Noch steht der TSV auf einem der begehrten Plätze für die neue Heide-Wendland-Liga, doch in den Spielen vor der Winterpause zeigte die Kurve nach unten. Der Kader scheint nicht groß genug zu sein, dazu arbeiten viele Spieler im Schichtdienst, können selten trainieren. Der Kader hat sich in der Pause noch einmal gelichtet, dazu scheint die Einstellung zum Teamsport nicht bei allen Spielern zu stimmen… Top-Voraussetzungen sehen anders aus, kann der TSV trotzdem eine stabile Restsaison spielen? Mit Neetze kommt gleich ein echter Brocken – eine echte Standortbestimmung. Wir sprachen mit Trainer Rüdiger Neumann über seine Mannschaft.

Rüdiger, was war in der Vorbereitung möglich?
Da man aufgrund der letzten Jahre ja wusste was auf uns zukommt, haben wir das Training vielseitig gestaltet. Wir waren unter anderem im Sportpark Kreideberg zwei Mal beim Spinning, wir waren Stammgast in der Soccer Halle Lauenburg (unter anderem mit einer 120 minütigen Trainingseinheit gegen den SV Jelmstorf), haben in der Halle Uelzener Straße gegen den MTV Treubund Lüneburg 2 gespielt und wir haben Aquagym im Sportpark Kreideberg durchgeführt. Des Weiteren konnten wir unseren einst so schönen Platz in Mechtersen (der leider einem Teich ähnelt seit Oktober) zweimal mit dem runden Leder verwöhnen. Ansonsten haben wir viel für Kraft und Ausdauer getan.

Konntet ihr eure Form in irgendeiner Art testen?
Wir haben ein Testspiel gegen den Tabellenführer aus dem Landkreis Harburg (MTV Egestorf) durchführen können. An das Ergebnis erinnere ich mich allerdings nicht mehr, jedoch muss ich sagen, dass der MTV Egestorf einen sauberen Ball laufen lässt und man die Handschrift ihres Trainers Felix Beck erkennen kann.

Wie hart wird der Start in die restliche Saison?

Da wohl kaum eine Mannschaft aus unserem Kreis anderes Wetter in der Vorbereitung hatte als wir, denke ich, dass alle Mannschaften mit den gleichen Bedingungen in die Rückserie starten werden. Daher sehe ich das sehr gelassen.

Bedenken, der enge Spielplan könnte euch Schwierigkeiten bereiten?
Da bei den Spielen komischerweise immer 50 Prozent mehr Anwesenheit herrscht als im Training, freue ich mich auf die "englischen" Wochen.

Wie siehst du das Team für die restliche Serie aufgestellt?
Aufgrund von immer noch vorhandenen Verletzungen aus der Hinserie und neuen dazu gekommenen aus der Vorbereitung, schrumpft der Kader immer weiter.

Was ist realistisch in der Tabelle noch für euch drin?
Auf die Tabelle schauen Marcus und ich schon lange nicht mehr. Viele Spieler aus der Mannschaft müssen sich erst einmal wieder bewusst werden was Mannschaftssport bedeutet, sollte dieses, welch Wunder, in den Köpfen der Leute stattfinden, sehe ich uns personell wie auch spielerisch absolut in der Lage gegen jeden in der Liga zu bestehen.

Was hat sich im Kader in der Pause verändert?
Zugänge: Keine
Abgänge: Patrick Sawert (Ochtmisser SV), Timo Busacker (TSV Bardowick), Jan-Philip Moldenhauer (eigene 2.Herren)

Wie siehst du den kommenden Gegner?
Der TuS Neetze ist bei einem Spiel weniger punktgleich mit uns. Wenn wir nicht wollen, dass sie an uns vorbeiziehen, müssen wir alles dagegen tun und die Punkte in Vögelsen behalten. Mit dem TUS Neetze durften wir uns diese Saison bereits zweimal messen. In Hinspiel gab es dank einer überragenden Mannschaftsleistung (seht ihr Jungs, es geht) einen 4:1-Auswärtssieg. An diesem Tag war es einfach genial. 5 Chancen, vier Tore. So einfach kann Fußball sein. Im Pokal unterlagen wir zuhause dank eines Sonntagsschusses zu Spielbeginn mit 0:1.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Verletzte: Neumann, Ianni, Sitter, Wilkens, Kerkmann, Buchhorn. Felgner ist privat verhindert und hinter Winkel steht ein großes Fragezeichen.

Gibt es schon Entscheidungen für die kommende Saison?
Wir sind mit mehreren Spielern für die neue Serie im Gespräch.

Was gibt es noch zu sagen?
Chris Fleming verlässt uns beruflich bis voraussichtlich Anfang Juni nach Mali . Auf diesem Wege wünscht dir der TSV alles erdenklich Gute und pass auf dich auf da unten! Der TSV Mechtersen/Vögelsen möchte auch nächste Saison wieder drei Herrenteams ins Rennen schicken. Um zu spielen brauchen wir aber genügend Spieler für alle drei Teams. Daher an alle: Wer Bock hat einen geilen Verein zu finden, kann gerne dienstags, donnerstags oder dreitags nach Mechtersen vorbeischauen und sich selbst ein Bild von unserem schönen Vereinsgelände machen oder mich telefonisch kontaktieren unter 0176/63849358.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema