17.08.2016

TSV Gellersen: Heute um 19:30 Uhr Pokal-Viertelfinale gegen Eintracht Celle!

Tüfteln TSV-Trainer Oliver Klose (li.) und sein Co. Andreas Vogel den richtigen Plan aus, um Celle zu besiegen?

Der TSV Gellersen eilt derzeit von Spiel zu Spiel! Am morgigen Mittwoch empfängt der TSV den Landesligisten MTV Eintracht Celle - es geht um den Einzug in das Bezirkspokal-Halbfinale! Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Südergellersen. TSV-Cotrainer Andreas Vogel sieht sein Team in der Außenseiterrolle, aber im Vorfeld wollen sich die Gellerser nicht schon geschlagen geben. Die Gäste sind zwar klarer Favorit, doch die Hausherren bauen auf ihre Defensive - und die wird sicherlich gefordert sein. Wir fragten bei Andreas Vogel nach.

Andreas, ein Termin nach dem anderen – störend?
Nein, überhaupt nicht. Wir leben es so wie es ist. Und aufgrund unserer Siege im Pokal setzen wir uns ja auch selbst unter diesen positiven Zeitdruck.

Nutzt ihr das Viertelfinale noch zum Ausprobieren?
Nein, dieses Spiel läuft sicherlich nicht mehr unter der Rubrik Testspiel. Wir werden mit der besten Elf starten, die uns an diesem Abend zur Verfügung steht.

Auf was für einen Gegner werdet ihr treffen?
Celle ist vergangene Serie Dritter in der Landesliga geworden – also eine ganz schwere Aufgabe für uns. Wir werden aber alles reinwerfen, sind klarer Außenseiter – aber vielleicht gelingt uns die Sensation! Und es macht Spaß, wenn man sich gegen bessere Teams messen kann, das ist auch unser Anspruch.

Auf was für ein Spiel können sich die Zuschauer freuen?
Wir werden in unserer Defensive sicherlich gut getestet werden. Celle wird das Spiel machen, wir hoffen auf Konter, um uns die eine oder anderer Chance erarbeiten zu können. Wir werden wie gegen den MTV Treubund Lüneburg auftreten, da standen wir in der Defensive sehr gut.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Koplin und Ferner sind verletzt, Warsitzka ist im Urlaub, Leonhardt privat verhindert. Hinter Jan-Philipp Wulf (Arbeit) und Klepatz (Pferdekuss) stehen noch kleine Fragezeichen.

Kommentieren

Vermarktung: