09.11.2017

TSV Bardowick: „Mit 17 Punkten stehen wir als Aufsteiger gut da!“

TSV Bardowick – SV Rosche (Sonntag, 14:00)

Können Christopher Hehl (li.) und Marvin Schröder weitere Punkte sammeln?

Der TSV Bardowick musste in dieser Serie schon einiges an Lehrgeld zahlen, manchmal stimmte aber auch einfach nicht die Einstellung zum Spiel. Doch der Neuling hat sich nach und nach besser auf die Bezirksliga eingestellt, holte wichtige Punkte. Auffällig auch: Jetzt holt der TSV auch mal in den letzten Minuten Zähler, die man zuvor gerne noch abgab. Was hat sich im Auftreten verändert? Mit 17 Punkten steht der Klub auf dem 9. Platz, doch wie dünn ist die Luft nach unten? Jetzt geht es gegen Rosche, eine lösbare Aufgabe, doch Trainer Christopher Hehl muss auf einige Spieler verzichten. Wir sprachen mit dem Coach über seinen Klub.

Christopher, zuletzt auch am Ende gepunktet – ist das Team einfach topfit?
Es ist ein Zeichen des Willens. Man darf aber nicht vergessen, dass wir gegen Suderburg, Bodenteich, Vastorf und Wendisch kurz vor Ende Punkte liegengelassen haben.

Zuvor lief es nicht immer rund – auch eine mentale Frage?
Nein, das definitiv nicht, manchmal sind es kleine Fehler die zum Gegentor führen, die häufig schon viele Sekunden vor dem Gegentor passieren.

Spielt das Team manchmal noch zu sorglos, vernachlässigt die Defensive?
Das kann ich so nicht unterschreiben. Im Gegenteil. Wir stellen die Startelf jede Woche neu auf, weil wir viele Verletzte und dazu auch noch Urlauber haben. Dafür, dass wir jede Woche neue Konstellationen haben, stehen wir kompakt.

Habt ihr euren Spielstil im Vergleich zum Saisonstart geändert?
Wir waren schon immer taktisch variabel, dementsprechend stellen wir uns so oder so auf jeden Gegner neu ein.

17 Punkte auf dem Konto – wie dünn ist die Luft nach unten?
Mit 17 Punkten stehen wir als Aufsteiger gut da, aber das die am Ende nicht ausreichend werden ist uns bewusst. Es heißt also nicht nachzulassen und Woche für Woche um jeden Punkt zu kämpfen.

Wo müsstet ihr deiner Meinung nach in der Tabelle stehen?
Von der Qualität, die wir als Aufsteiger mitbringen sind wir im Mittelfeld gut aufgehoben. Wenn wir personell aus den vollen schöpfen könnten, wären noch 2-3 Plätze mehr drin.

Was geht deiner Meinung nach noch bis zur Winterpause?
Uns stehen noch harte Wochen bevor. Meines Erachtens sollten 35 Punkte zum Klassenerhalt reichen. Davon vollen wir möglichst viele bis zum Weihnachtsfest auf dem Konto haben.

Wie siehst du den kommenden Gegner – was für ein Spiel wird das?
Rosche ist mit uns auf Augenhöhe, beide wollen die Punkte haben um mit den Abstiegsplätzen erst mal nichts mehr am Hut zu haben. Es wird heiß zur Sache gehen.

Gibt es Langzeitverletzte, die auf keinen Fall dabei sind?
Roman Razza
Emien Bersum
Kostas Emmanouil
Domenic Joost
Heningston Manampisoarivo

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften