13.04.2018

SV Göhrde: Nur ein Spieler wird am Ende der Serie gehen!

SV Göhrde – MTV Handorf II (Sonntag, 15:00)

Es sollte schon verwundern, wenn der SV Göhrde am Ende nicht meiste werden würde!

Beim SV Göhrde läuft es nach vielen mageren Spielzeiten sportlich wieder richtig rund, die Mannschaft steht in der 2. Kreisklasse souverän an der Spitze, der Meistertitel ist so gut wie perfekt – doch was ist dieser ohne Aufstieg wert? Und wie schaut es für die kommende Serie aus, bleibt der Kader so zusammen. Auf jeden Fall wird sich auf der Trainerposition etwas tun, denn der bisherige Coach steht schon länger nicht mehr zur Verfügung. Beim SV Göhrde ist Bewegung drin – in alle Richtungen. Wir fragten beim Christian Hugo nach.

Christian, Sieg in Gellersen und Mittwoch daheim gegen Soderstorf – deine Einschätzung der Partien?
Ich selbst war nicht vor Ort, da ich beruflich außerhalb unterwegs bin. Wir haben 6 Punkte mehr und das ist das was zählt. Uns wurde ja nach einer unglaublichen Serie - saisonübergreifend - seit Ende 2016 ohne einen Punktverlust und der Niederlage gegen SC Lüneburg II schon von manchen eine Krise nachgesagt.

Wie wichtig wäre euch der 1. Platz?

Die Mannschaft möchte Meister werden, das ist ihr erklärtes Ziel! Auch ohne eine "Zielvorgabe" von unserem Fußballkreis her muss es ja Ziele geben. Eine Meisterschaft ohne "Ziel" ausspielen zu lassen war keine gute Entscheidung.

Bei dem Vorsprung – brennt da wirklich noch etwas an?
Abgerechnet wird zum Schluss! Wir schauen mal ob wir wie im gleichnamigen US-Western am Ende auch die Wasserstelle in der Wüste finden.

Was ist das größte Lob, das du dem Team aussprechen möchtest?
Das die Jungs sind wie sie sind.

Wie sieht es für die kommende Serie aus, bleibt der Kader zusammen?
Ja! Wir machen gemeinsam weiter! Nur unseren Jüngsten "verlieren" wir - Jonny wechselt in den asiatischen Raum und fungiert dort als Sprachausbilder und engagiert sich in der Arbeit mit Kindern.
 
Und wie schaut es mit der Trainerfrage aus?
Da wird es eine Veränderung geben. Das Team spielt schon unter Leitung von unserem Co-Trainer Matthias Niebuhr. Wladimir Schenemann steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Deine Einschätzung des kommenden Gegners?
Handorf II kommt ins Waldstadion - sie haben das Derby gegen Ochtmissen II gewonnen - wir freuen uns sie bei uns im begrüßen zu dürfen.

Wie schaut es vom Kader her aus – gibt es Langzeitausfälle?
Ja! Es gibt schon einige Ausfälle, aber alle haben ein Ziel vor Augen. Die Jungs, die draußen bleiben müssen, können halt bei dem schönen Wetter eine kalte Limo genießen und haben nächstes Jahr wieder die Möglichkeit einzusteigen!

Andere Infos rund um Team/Verein?
Wer Bock auf eine geile Truppe hat und in der neuen Saison mit uns kicken will, der schreibt uns bei fussball@sv-goehrde.de

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema