15.02.2017

SV Eintracht Lüneburg II wird Hallenkreismeister der Herren

0:0 in der Vorrunde, 1:3 in der Endrunde und 5:2 im Finale. Das waren die Resultate des Kreismeisters der Hallen-Liga gegen den stärksten Mitkonkurrenten. 14 Teams sind angetreten um in zwei Vorrunden den diesjährigen Hallenmeister auszuspielen. Mit Soderstorf (1 Pkt.), Wendisch Evern II (2 Pkt.), Scharnebeck (4 Pkt.) und auch die LSV (8 Pkt.) aufgrund des schlechteren Torverhältnis blieben die ersten vier Teams nach der Vorrunde auf der Strecke.

In zwei Fünfer Gruppen ging es weiter. Dort trumpften Eintracht II und Treubund III – wieder in einer Gruppe – mit neun Punkten am besten auf. In der anderen Gruppe wurde Heidetal (8 Pkt.) vor Ochtmissen (6 Pkt.) Sieger. Nach jeweils zehn Spielen der zehn Teams standen die Halbfinals fest.
MTV Treubund III schlug Ochtmissen mit 3:2 und Eintracht II besiegte Heidetal mit 1:0 ebenso knapp.
Umso deutlicher gewann Ochtmissen das Spiel um Platz 3 mit 5:0 gegen Heidetal. Im Finale ging es mit sieben Toren hoch her. Zum dritten Mal trafen Treubund III und Eintracht II aufeinander. Und nach Siegen von Treubund und Remis, war jetzt die Eintracht II mit siegen dran. 5:2 besiegte der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse den Klassenkonkurrenten und Nachbarn Treubund III doch deutlich.

Quelle: NFV Kreis Lüneburg

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema