25.11.2017

So liefen die Spiele am heutigen Samstag, 25. November

Auch am heutigen Samstag gab es nur ein Schrumpfprogramm. Viele Spiele fielen dem miesen Wetter zum Opfer, aber immhein konnten zwei Partien ausgetragen werden.

SV Eintracht Lüneburg – TuSG Ritterhude 1:0 (1:0)

SVE-Trainer Maik Peyko: „Unser 1:0 war zur Pause durchaus verdient, wir hatten mehr Spielanteile, dazu ein bis zwei weitere gute Chancen. Der Gegner machte es uns schwer, sie spielten mit einer Viererkette, davor standen zwei 6er, da war keim ein durchkommen. Und der Platz machte es uns auch nicht einfacher, aber wir wollten unbedingt spielen. Nach der Pause hatten wir drei dicke Chancen, verpassten das 2:0, aber in den letzten 30 Minuten spielte nur noch Ritterhude. Wir mussten viel laufen, in den letzten 20 Minuten haben wir ehrlich gesagt nur noch den Ball weggedroschen. Ritterhude hatte zwar keine ganz klaren Chancen, aber aufgrund der 2. Halbzeit wäre ein Remis verdient gewesen. Aber heute hatten wir eben das nötige Quäntchen Glück, schafften den dreckigen Sieg. Wir sind jetzt Fünfter, haben ein Spiel weniger – die Jungs belohnen sich gerade für ihre wirklich gute Arbeit!“
Tor
1:0 Zemke (35.) mit einem Schuss in die linke lange Ecke

TuS Erbstorf – TuS Brietlingen 1:0 (1:0)

Erbstorf-Trainer Christopher Lüdemann: „Wir hatten im gesamten Spiel 1 bis 2 Chancen, ansonsten war es ein Spiel auf unser Tor. Wir hatten heute das allerletzte Aufgebot, dazu den 4. Torwart zwischen den Pfosten, dafür haben es die Jungs super gemacht! Kämpferisch und defensiv eine ganz starke Leistung, unser Torwart Lemke hielt super, dazu gewannen wir viele Zweikämpfe. Brietlingen war hier eindeutig besser, aber wir haben uns das Glück in den vorherigen Wochen erarbeitet, um so ein Spiel auch zu gewinnen.“
Tor
1:0 Friedrich (20.) – Pass von Y. Lüdemann in die Gasse, Schuss aus 15 Metern flach am Torwart vorbei in die Maschen

Kommentieren

Vermarktung: