19.08.2017

So liefen die Partien am heutigen Samstag, 19. August

SV Eintracht Lüneburg – TV Meckelfeld 1:0 (0:0)

(Aron Binder). Eintracht-Trainer Maik Peyko: „Wir haben die erste Halbzeit überragend gespielt. Wir hatten viele Chancen, ich kann gar nicht alle Hundertprozentigen aufzählen. In der 30. Minute hatten wir einen Pfostentreffer nach einer Ecke und in der 45. Minute auch noch einen nach einer Ecke. Wir hätten in der ersten Hälfte schon ein Tor machen müssen, haben es aber versäumt. Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr so gut wie die Erste. Wir haben eingestellt, Fußball zu spielen. Wir waren nicht mehr so gut wie in der ersten Halbzeit. Das Tor haben wir dann aber doch noch in der 70. Minute gemacht. Durch das Tor wurde es dann nochmal hektisch zum Ende hin, aber wir konnten es über die Zeit bringen. Das 2:0 ist uns leider nicht mehr geglückt, aber es war ein verdienter Sieg für uns. Und 6 Punkte aus den ersten beiden Spielen ist ein perfekter Start!“

Tor

1:0 Reinecke (70.) - Ricker legt quer in den Rückraum auf Reinecke

TuS Reppenstedt – TSV Mechtersen/Vögelsen 5:4 (4:1)

TuS-Cotrainer Nils Ohmsen: „Wir waren in der ersten Halbzeit stark, sind gleich in Führung gegangen. So gut wie wir aber in der ersten Hälfte waren, so anfällig waren wir in der Zweiten. Mechtersen ist erst in der zweiten Halbzeit aufgewacht. Sie haben bis zum Schluss Druck gemacht und uns das Leben schwer gemacht. Gott sei Dank hat es zum Ende hin aber für uns gereicht. Überragend war natürlich auch Tillig mit seinen vier Toren in der ersten Halbzeit!“

Tore
1:0 Tillig (15.)
2:0 Tillig (19.)
2:1 Heck (38.)
3:1 Tillig (41.)
4:1 Tillig (43.)
4:2 Oelrich (48.)
4:3 Heck (75.)
5:3 Henze (78.) per Elfmeter
5:4 Sitter (90.) per Elfmeter

TuS Erbstorf – SV Ilmenau II 3:1 (1:0)

Erbstorf-Trainer Christopher Lüdemann: „Ilmenau fing gut an, waren die ersten 10 Minuten besser. Ab der 15. Minute drehte sich das Ganze dann aber. Wir bekamen das Spiel in den Griff und kontrollierten es. Ilmenau versuchte, viel mit langen Bällen zu spielen, die wir aber gut verteidigten. Dadurch kam Ilmenau außer bei ihrem Tor nicht zu Chancen. Wir haben versucht, es spielerisch zu lösen und kamen dadurch auch zu vielen guten Chancen. Insgesamt für uns ein verdienter Sieg.“

Tore
1:0 Ludwig (18.)
2:0 Ludwig (68.)
2:1 Mirza (69.)
3:1 Friedrich (73.)

Kommentieren

Vermarktung: