07.10.2017

So liefen die 7 Partien am 6./7. Oktober - die Nachberichte auf 1 Blick

TSV Gellersen – MTV Treubund Lüneburg II 4:1 (2:0)

TSV-Cotrainer Andreas Vogel: „Beide Abwehrreihen haben viel zugelassen, wenn dieses Spiel 8:7 oder 9:8 ausgegangen wäre, es könnte sich niemand beschweren! Beide Keeper haben super gehalten, Ole Johst war unser Erfolgsgarant, er musste einige 1gegen1-Situationen entschärfen. Aufgrund der besseren Chancen haben wir verdient gewonnen, aber der Sieg ist zu hoch ausgefallen. Es ging die ganze Zeit hin und her, es gab aber nicht nur lange Bälle zu sehen, auch schöne Kombinationen. Und das bei Dauerregen, der Platz hat sicherlich heute am meisten gelitten.“

Tore
1:0 Demir (19.)
2:0 Demir (44.)
3:0 Eigentor (62.)
3:1 Richter (73.)
4:1 Müller (87.)

TuS Reppenstedt – TV Neuhaus 3:2 (2:2)

TuS-Cotrainer Nils Ohmsen: „Zu Anfang lagen wir völlig verdient 0:2 zurück, erst nach dem 1:2 sind wir aufgewacht und haben die Zweikämpfe angenommen. Man hat aber auch gesehen, dass der TVN in den letzten Tagen einige Spiele absolviert hat, nach und nach ließen de Kräfte nach. Unser Tor zum 2:2 vor der Pause war ganz wichtig! Nach dem Wechsel war es ein Duell auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für uns. Neuhaus hat sich aber trotz schwerer Beine dagegen gestemmt. Am Ende hatten wir jedoch klare Feldvorteile und freuen uns, dass wir noch Glück hatten und das Spiel so spät gewinnen konnten!“

Tore
0:1 Müller (13.)
0:2 Wolff (21.)
1:2 Henze (29.)
2:2 Henze (35.) mit einem Schuss aus 30 Metern unter die Latte
3:2 van der Engel (87.), der sich rechts gegen zwei Mann durchsetzte, von der Grundlinie in die lange Ecke schoss

TuS Hohnstorf – SC Lüneburg (0:2)

TuS-Trainer Andreas Langhoff: „Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung, der SC hat hier einen technisch ganz starken Fußball gespielt! Es hat ständig geregnet, der Boden war rutschig und der Wind pfiff – trotzdem ließ der SC den Ball laufen und spielte schöne Kombinationen nach vorne. Sie hatten noch einige Einschussmöglichkeiten, wir hingegen bekamen kein Zugriff auf das Spiel und auch kein Bein auf die Erde! Ein großes Lob auch an den Schiedsrichter, der das Spiel super geleitet hat!“

Tore
0:1 Rustberg (30.)
0:2 Dietterich (36.)
0:3 Dietterich (54.)
0:4 Rusteberg (65.)

SV Ilmenau II – MTV Handorf 1:4 (0:1)

SVI-Trainer Tobias Hartmann: „Die 1. Halbzeit war von uns unterirdisch, da war gar nichts davon zu sehen was uns in den letzten Partien stark gemacht hat. Nach dem Treffer zum 1:1 hatte man das Gefühl wir wären endlich im Spiel angekommen, fangen uns aber praktisch m Gegenzug das 1:2. Und nur eine Minute fiel ja das 1:3 – danach war das Spiel entschieden. Ein völlig verdienter Sieg für den MTV Handorf!“

Tore
0:1 Lange (45.)
1:2 Pölckow (65.)
1:2 Aschmann (68.)
1:3 Aschmann (69.)
1.4 Schoen (86.) per Foulelfmeter

TuS Erbstorf – ESV Lüneburg 6:3 (3:2)

Erbstorfs Steffen Knippa: „Es war ein gutes Spiel, in dem uns der ESV das Leben wirklich schwer gemacht hat. Erst zum Schluss konnten wir den Sack zu machen, es hätte auch ein Remis werden können, denn die letzten Treffer fielen ja sehr spät. Au beiden Seiten gab es noch ein bis zwei Chancen, aber man muss sagen, dass beide Teams ihr Chancen gut nutzten. Am Ende war der Sieg für uns aber schon verdient, doch Respekt vor der Leistung des ESV!“

Tore
0:1 Ismael (21.)
1:1 M. Hinrichsen (26.)
2:1 M. Hinrichsen (32.)
2:2 Welsch (36.)
3:2 Y. Lüdemann (42.)
4:2 Friedrich (68.)
4:3 Westfehling (72.)
5:3 Wolter (81.)
6:3 Friedrich (90.)

VfL Bleckede – MTV Treubund Lüneburg III 0:5 (0:2)

Der MTV Treubund III gibt sich weiterhin keine Blöße, fuhr den nächsten Sieg ein, steht weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze. Die Teams waren kaum auf dem Platz, da war die Partie auch schon so gut wie gelaufen! Bereits in der 6. Minute besorgte Baxmann das 0:1, um nur 5 Minuten später das 0:2 folgen zu lassen. Nach der Pause dauerte es bis zur 70. Minute, dann fiel die Entscheidung, Baxmann bejubelte seinen 3. Treffer. In der 80. Minute traf Gollers zum 0:4, Urbanski setzte in der 83. Minute den Schlusspunkt.

TuS Hohnstorf II – SC Lüneburg II 3:6 (1:3)

Tore
0:1 Dimke (5.)
0:2 Dimke (14.)
1:2 Teske (23.)
1:3 Sühl (32.)
1:4 Breitsprecher (50.)
2:4 Teske (51,)
3:4 Morawe (63.)
3:5 Galser (72.)
3:6 Sühl (80.)

Kommentieren

Vermarktung: