01.12.2017

Ochtmisser SV: „Härter arbeiten und woanders Abstriche machen!“

Ochtmisser SV – SC Lüchow (Sonntag, 14:00)

Da jubeln die Spieler des OSV. Bisher erzielte das Team 42 Treffer - werden es gegen Lüchow mehr?

Der OSV hat nach 14 Spieltagen eine ordentliche Duftmarke in der Bezirksliga gesetzt! Aufsteiger feierte viele Siege, schoss 42 Tore, liegt mit 23 Punkten auf dem 6. Platz. Geht da noch mehr? Das Trainerduo Michael Krienke/Stefan Drews fordert einiges von den Spielern – sind diese bereit den nächsten Schritt zu machen? Und wie ist der Verein insgesamt aufgestellt, kann man in Zukunft eine noch bessere Rolle in unserer Fußballregion spielen? Wir hakten bei Cotrainer Stefan Drews nach.

Stefan, immer wieder Spielausfälle – kommen die nur ungelegen?
Ja, definitiv. Wir wären gerne im Rhythmus geblieben und es hätte uns allen gutgetan, wenn wir nach dem Spiel am kommenden Sonntag eine etwas längere Pause gehabt hätten. Jetzt müssen wir uns darauf vorbereiten, erst am 17.12. das letzte Spiel zu haben, die Winterpause fällt also wie schon die Sommerpause aufgrund der Relegation sehr knapp aus. Hinzu kommt, dass wir momentan aufgrund der Platzverhältnisse nur sehr eingeschränkt und unregelmäßig trainieren können, das ist sehr unbefriedigend und zehrt an den Nerven.

Wie fällt deine Bilanz nach 14 Spieltagen aus?
Wir haben uns schnell mit der neuen Liga angefreundet und haben durch den guten Start viel an Selbstvertrauen gewonnen. Wir sind mit der Art und Weise, wie die Mannschaft aufgetreten ist, als auch mit der erzielten Punktzahl zufrieden. Sicherlich haben wir den einen oder anderen Punkt verloren, andererseits haben wir auch viele knappe Spiele für uns entschieden, die auch anders hätten ausgehen können. Ich denke schon, dass sich die Mannschaft einen gewissen Respekt erarbeitet hat.

Was gefällt dir besonders an eurer Spielart?
Unsere Spielanlage ist grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, dass wir nach vorne spielen und es aktiv gestalten wollen, nicht nur auf Fehler des Gegners warten, um erfolgreich zu sein. Dazu kommt, dass die Mannschaft sich nie aufgibt und bis zum Ende versucht ein Spiel positiv zu gestalten.

Und wann sträuben sich die Haare?
Wenn wir uns (zu) leichte und vermeidbare Fehler erlauben, die man sich teilweise nicht erklären kann. Oder wenn wir Dinge in der Halbzeit klar ansprechen, die dann bei Anpfiff der 2. Halbzeit wieder vergessen wurden…

42 Treffer erzielt – starke Ausbeute oder sogar viel Chancen liegen gelassen?
Die Ausbeute ist schon okay. Wir hatten Spiele dabei, wo wir einige Großchancen haben liegen lassen, allerdings auch das ein oder andere, wo wir aus wenigen Chancen fast das Optimale herausgeholt haben.

Oft Hektik im Spiel – fehlt manchmal die ordnende Hand?
Das ist sicherlich eine Sache, an der wir arbeiten müssen. Wir haben mehrere Spiele gehabt, die wir klar dominiert haben, aber den Gegner immer wieder durch fehlende Ruhe und Souveränität im Spiel gehalten haben.

Ist der Kader in der Breite stark genug aufgestellt?
Zurzeit ja, aber auch weil wir von langwierigen Verletzungen bisher weitgehend verschont geblieben sind. Wir werden aber Augen und Ohren offen halten, um den Kader gegebenenfalls noch zu ergänzen.

Kann der OSV auf kurze Sicht sogar eine noch bessere Rolle im Bezirk spielen?
Das muss sich jetzt zeigen. Wir haben eine vernünftige Grundlage dafür gelegt. Nun liegt es an jeden einzelnen, was er bereit ist dafür zu tun. Gibt man damit zufrieden, was man bis jetzt erreicht hat, oder will man zusammen den nächsten Schritt in der Entwicklung gehen? Dafür muss man aber auch härter arbeiten und woanders Abstriche machen. Das versuchen wir der Mannschaft gerade zu vermitteln.

Wie siehst du den Unterbau im Herrenbereich des OSV?
Das steckt schon potential drin, und der eine oder andere könnte es in den Kader der 1. Herren schaffen. Er muss es uns nur zeigen, dass er den Willen hat. Die Türen stehen jedem offen.

Nun Lüchow – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Ein physisch starker Gegner, der viel mit langen Bällen operiert. Wir müssen wieder alles abrufen, wenn wir erfolgreich sein wollen.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Christoph Plikat und Marcel Drews stehen uns erst im neuen Jahr wieder zur Verfügung. Der eine oder andere ist noch leicht angeschlagen, aber wir sollten am Sonntag eine schlagkräftige Truppe aufs Feld bringen.

Andere Infos rund um Team/Verein?
Am Samstag, den 09.12.17, 18.00 Uhr, wollen wir das erfolgreiche Jahr gebührend mit unserer Weihnachtsfeier der 1. und 2. Herren feiern! Fans und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen. Anmeldungen nimmt unser Vereinswirt Ali unter 01577-1983 504 gerne entgegen!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema