06.04.2015

Lüneburger SK verpasst unglücklich den DFB Pokal

SV Meppen – Lüneburger SK 2:1 (0:1)

Der Lüneburger SK verpasste seinen großen Traum.

LSK-Cotrainer Thomas Oelkers: "Wir sind alle sehr enttäuscht, denn diese Niederlage hätte nicht sein müssen! Mit einer guten Aktion haben wir Meppen wieder ins Spiel gebracht. Zur Halbzeit haben wir verdient mit 1:0 geführt, haben super agiert, uns wurde sogar ein Elfmeter verweigert, der an Alawie verursacht wurde. Und dann kommt das, was vielleicht einen Heimvorteil ausmacht: In einer ähnlichen Situation wie bei Alawiewird Elfmeter gepfiffen und wir liegen zurück. Die über 6.000 Zuschauer haben eine Menge Lärm gemacht, so dass es nicht einfacher für uns wurde. Die Köpfe hängen jetzt ganz tief, wir müssen diese für die Liga wieder aufrichten!"

Tore

0:1 Alawie (12.) Schlottke setzte sich rechts durch, seine scharfe Hereingabe versenkte Alawie aus 10 Meter
1:1 Wagner (63.) mit einem Kopfball
2:1 Robben (74.) per Elfmeter

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema