Mein Luenesport

27.09.2015

Lüneburger SK mit Niederlage gegen Goslar

Lüneburger SK – Goslarer SC 1:2 (1:0)

Die LSK-Verantwortlichen sind bedient.

LSK-Cotrainer Thomas Oelkers: "Unser 1:0 zur Halbzeit war absolut verdient. Und auch nach der Pause haben wir keine echte Torchance zugelassen - hört sich sicherlich etwas komisch an, wenn man zwei Treffer gefangen hat. Aber der Treffer zum 1:1 war keine echte Chance, dazu gab es einen Handelfmeter, da kann man sich nur die Haare raufen. Auch wenn man solche Elfmeter ständig in der Bundesliga sieht, manchmal ist es schwer solche Entscheidungen zu verstehen. Da wirft sich unser Spieler in den Ball, wird aus kurzer Distanz getroffen und es wird gepfiffen. Danach hatten wir noch dicke Chancen, so hatte Borges Pech bei einem Kopfball, dazu versprang ihm 1-mal der Ball - tja, wir sind derzeit in einem Tal und belohnen uns einfach nicht. Nächste Woche müssen wir das Ruder in die andere Richtung bewegen, dafür die Köpfe frei bekommen, denn es ist schon ganz bitter, wenn man ein Spiel so verliert!"

Tore
1:0 Büchler (28.) - der Torwart parierte einen Schuss, Büchler haute die Kugel aus 18 Meter rein
1:1 Luhaka (51.), der nach einer Bogenlampe mit dem Kopf schneller war als der LSK-Torwart
1:2 Erbek (82.) per Handelfmeter

Kommentieren

Vermarktung: