16.02.2017

Kreispokal der Reserven: Schafft der MTV Handorf II den Sprung in das Halbfinale?

MTV Handorf II - SV Scharnebeck II (Sonntag, 15:00)

MTV-Kapitän Henrik Pfeiffer verließ das Team in Richtung 1. Herren.

Noch ein Platz für das Halbfinale im Kreispokal der Reserven ist zu vergeben. Auf dem Papier ist der Gat aus Scharnebeck sicherlich Favorit, doch die Mannschaft von MTV-Trainer Jens Gläser rechnet sich trotzdem etwas aus. In der 2. Kreisklasse stehen die Gastgeber wieder unten mit drin, aber in einem Spiel ist immer alles möglich. Allerdings hätte die Vorbereitung deutlich besser laufen können, der MTV konnte kaum trainieren oder spielen - ein echter Kaltstart! Ist die Überraschung trotzdem möglich? Wir sprachen mit Trainer Jens Gläser über sein Team.

Jens, wie zufrieden kann man mit der Vorbereitung sein?
Auf Grund des Wetters haben wir kein Vorbereitungsspiel austragen können, konnten auch nicht alle Einheiten durchziehen. Aber das betrifft bestimmt auch alle anderen Vereine. Damit muss man halt leben.

Konntet ihr euch mit neuen Spielern verstärken – ist jemand gegangen?
Leider nicht. Henrik Pfeiffer hat die Mannschaft Richtung 1. Herren verlassen.

Pokal-Viertelfinale – welche Bedeutung hat das für euch?
Keine, das Pokalspiel dient noch der Vorbereitung auf den Abstiegskampf.

Was stimmt Dich am meisten optimistisch, dass ihr den Platz als Sieger verlassen werdet?
Es ist ein Pokalspiel und da geschehen ja ab und an auch mal ein Wunder.

Wie realistisch ist es, dass es zum Elferschießen kommt?
Das wird wohl nicht passieren.

Wie siehst Du die SV Scharnebeck II als Gegner?
Scharnebeck ist klarer Favorit und von daher ist es ein einfaches Spiel für uns . Wir können nur überraschen.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Wir werden auf 14 Spieler kommen und versuchen Scharnebeck alles abzuverlangen.

Kommentieren

Vermarktung: