21.09.2017

Klare Niederlage für die Razorbacks

Mit einer unerwarteten 6:21 Niederlage (HZ 6:0) kehren die Lüneburg Razorbacks vom Auswärtsspiel bei den Lübeck Cougars II zurück.  Der Tag begann mit einer Hiobsbotschaft. Stamm Quarterback Jan Hobst musste konnte auf Grund starker Knieprobleme nicht mit auflaufen und sich das Spiel nur an der Sideline mit ansehen.  Die Razorbacks schickten die Offense somit mit QB Nico Hartmann ins Spiel. Wie schon in dem vorherigen Spiel gegen die Hamburg Huskies II kam die Defense recht gut ins Spiel und ließ die Offense der Berglöwen aus Lübeck kaum Platz für Raumgewinn.

Die Offense der Razorbacks mühte sich redlich und erzielte auch einiges an Raumgewinn, hat aber in der ersten HZ mehrmals vor der gegnerischen Endzone den Ball durch eine Interception an die Cougars II abgegeben.
Im 2. Quarter hat dann ein Big Play den TD der Razorbacks vorbereitet. Zu Beginn der zweiten Halbzeit startete die Offense der Razorbacks. Doch leider wurde gleich im 2. Spielzug durch ein Fumble der Ball den Cougars II überlassen, diese starteten Höhe der 20yd Linie und hatten nur einen kurzen Weg bis zur Endzone. Im Verlauf der zweiten Halbzeit tat sich dann auf einmal die Defense mit dem Angriff der Cougars II erheblich schwerer.
Somit schafften es die Lübecker nach und nach Punkte zu erzielen. Aufgegeben habe sich die Razorbacks zu keinem Zeitpunkt. Aber auch ein Field Goal Versuch im 3. Quarter wurde geblockt und widerholte Male wurde das Angriffsrecht frühzeitig durch Ballverluste.
Somit mussten sich die Lüneburger zum Ende des Spiels mit einer 6:21 Niederlagen auf den Heimweg machen.

Für das Erreichen der Play Offs besteht nur noch eine theoretische Chance. Dafür muss ein Sieg am kommenden Sonntag gegen die bisher sieglosen Neumünster Demons her.
Die Punkte für die Razorbacks erzielte Nico Hartmann.

Kommentieren

Vermarktung: