13.02.2017

Hallenkreismeister der C-Juniorinnen: JSG Adendorf/Scharnebeck

Das C-Mädchenteam der JSG ist neu zusammengestellt und spielt damit seine erste Saison als Mädchenmannschaft. Beide Stammvereine hatten vorher keine C-Mädchenmannschaft, der TSV Adendorf überhaupt keine Mädchenmannschaft seit vielen,vielen Jahren. Daher ist das Team trotz aller Leidenschaft auf dem Platz in einigen Phasen der Saison immer noch recht "grün" hinter den Ohren, was man auch wieder in der Finalrunde der C-Mädchenmeisterschaft erlebt hat.

Insgesamt nahmen zehn reine C-Mädchen Mannschaften an der Hallenkreismeisterschaft des NFV-Kreis Harburg und nur 2 C-Mädchenteams aus Lüneburg (die JSG und Eintracht Lüneburg) teil. In der Qualirunde tat die Mannschaft sich noch recht schwer, wusste aber am Finaltag eindrucksvoll aufzutreten. Dort erzielten sie die meisten Tore in der Gruppenphase, gegen jeden Gegner mindestens eins, kassierten leider auch die meisten Gegentore. Unter anderem gelang es dem Team dort, der MSG Buchholz, dem Favoriten, das erste Gegentor im gesamten Turnierverlauf zuzufügen. Dabei spielten die JSG-Mädels die Buchholzer Mädchen phasenweise an die Wand, konnten aber leider nur ein 1:1 Unentschieden erreichen. Damit belegte das JSG-Team den 5./6. Gesamtrang, Eintrach Lüneburg wurde 9./10. in der Endabrechnung. Nur die Plätze 1-4 wurden ausgespielt.

Gesamtsieger des Turniers und damit Sieger des Harburger Kreises wurden die Mädels vom JFV Ashausen-Scharmbeck.

Bildunterschrift

Es freuen sich obbere Reihe v.l.: Mavie Zcernikow, Jette Schlumbom, Annika Schröder, Mariecke Ohlenroth, Sarah Görg, Anny Schmidt, mittlere Reihe v.l.: Lisa-Marie Cordes, Antonia Lahme, Victoria Böller, Lena Grampp, Jana Strege; Nicht mit auf dem Bild: Benita Steinbach, Katharina Hagemann, Mailin Vogt.

Quelle: NFV Kreis Lüneburg
Foto: mip

Kommentieren

Vermarktung: