16.01.2018

Halbzeitpfiff SV SCHARNEBECK: „Aktuell sind wir im Fahrwasser, mehr auch nicht!“

Kreisliga ++ 3. Platz ++ 27 Punkt ++ 23:18 Tore

Wohin geht die Reise für die SV Scharnebeck nach der Winterpause?

Die SV Scharnebeck steht auf einem der begehrten Plätze, die in die neue Heide-Wendland-Liga führen – dort wurde das Team von Trainer Carsten Lorenzen aber auch erwartet. Die Defensiv ist das absolute Prunkstück des Teams, sie sicherte einige Punkte. Dafür drückt in der Offensive der Schuh, einen wirklichen Knipser hat die SVS nicht mehr an Bord. Trainer Carsten Lorenzen ist mit dem Stand der Dinge einverstanden, aber nicht wirklich begeistert. Er weiß, seine Mannen müssen zulegen, um die gesteckten Ziele zu erreichen. Wir sprachen mit dem Coach.

Carsten, wie fällt dein Fazit der bisherigen Saison aus?
Grundsätzlich sind wir nicht unzufrieden. Die Defensivarbeit der Truppe ist gut, in der Offensive sind wir verbesserungswürdig.

Ist die Liga eher stärker oder schwächer als erwartet?
Die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte, bis auf Ilmenau als Primus der Liga, besitzen schon ein gutes Kreisliga-Niveau. War aber auch so zu erwarten.

Wie weit seid ihr von den eigenen Zielen entfernt?
Aktuell sind wir im Fahrwasser, mehr auch nicht.

Wie siehst du die eigene Trefferquote?
Da müssen wir noch dran arbeiten.

Hat es zu oft im eigenen Kasten geklingelt?
Mit der aktuell zweitbesten Defensive stehen wir diesbezüglich sehr gut da.

Wie sieht die Zielausrichtung für die restliche Serie aus?
Mehr Effektivität beim Torabschluss.

Welches Spiel hat dir am meisten Freude bereitet?
Das Pokal-Viertelfinale. Das haben wir 3:2 gewonnen und alle drei Tore haben unsere jungen Nachwuchsspieler geschossen.

Und bei welchem Match hast du graue Haare bekommen – und warum?
Die 1:2-Niederlage gegen Thomasburg. Das ganze Spiel hatte nicht viel mit Fußball spielen zu tun.

Wer ist von den Spielern seit dem Saisonstart nicht mehr dabei?
Jorge Link - Studium Köln.

Gibt es Langzeitverletzte, die in der Rückserie wieder angreifen werden?
Ja, drei Langzeitverletzte kehren endlich zurück: Sören Kroh, Patrik Peters und Denis Ryska.

Werden euch in der Winterpause Spieler verlassen?
Florian Hoffmann nach Eddelstorf, Leon Herrmann pausiert, Miguel Steinforth geht ins Ausland.

Sind Neuzugänge sicher oder geplant?
Zu uns gestoßen sind: Fabian Karstens (hatte pausiert), Benedikt Harms (A-Jugend MTV Treubund Lüneburg).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften