Mein Luenesport

01.03.2016

Erhalt des Vamos!: 5.200 Stimmen aus Lüneburg, Hamburg und Berlin

Die Unterschriftenaktion zum Erhalt der Vamos! Kulturhalle hat nunmehr bereits über 5.200 Unterstützerinnen und Unterstützer. Wir sind begeistert und positiv überrascht über diese enorme Stimmenanzahl, sowie der breiten Unterstützung aus Bevölkerung und Politik. Erst am 21.12.2015 wurde die Petition zum Erhalt der Vamos! Kulturhalle von Paul Reichwaldt, Vorsitzendem des Campus Lüneburg e.V., ins Leben gerufen. Hintergrund war und ist der auslaufende Mietvertrag zwischen der Leuphana Universität und dem gemeinnützigen Verein zum Gegenstand der Vamos! Kulturhalle.

Das von OpenPetition.de, der Plattform unserer Petition, geforderte Mindestmaß an Stimmen im Raum Lüneburg wurde bereits Mitte Januar, in weniger als einem Monat, erreicht. Mit Erreichen dieses Quorums wurde der Weg für die Stellungnahmen der Ratsmitglieder von Lüneburg frei. Seitdem haben sich die Ratsfraktionen der SPD, Die Grünen und CDU, sowie einzelne weitere Ratsmitglieder, geschlossen zur Vamos! Kulturhalle bekannt und ihre
Unterstützung zugesagt. Noch im selben Monat, immer noch im Januar, erreichte die Petition bereits 3000
Unterschriften aus Lüneburg und Umgebung. Gemeinsam zu, unter Anderem, diesem Anlass wurde eine Besichtigung der Vamos! Kulturhalle mit der Landtagsabgeordneten Miriam Staudte (Die Grünen) abgehalten, die ebenfalls ihre Unterstützung zusagte das Kulturangebot des Vamos! in Lüneburg zu erhalten.
Im Februar meldete die Kreistagsfraktion der SPD/Die Grünen Interesse an einer Informationsveranstaltung in der schönen Kulturhalle an. Nach einer gelungenen Präsentation zum Betrieb und der Geschichte des Vamos! durch Paul Reichwaldt und dem Geschäftsführer der betreibenden Campus Management GmbH, Klaus Hoppe, wurde eine neue Option für die Zukunft der Vamos! Kulturhalle mit den Abgeordneten des Landkreises Lüneburg erörtert: dem Kauf der Liegenschaft durch den gemeinnützigen Verein Campus Lüneburg e.V.
Nun seien vorbehaltlose und lösungsorientierte Gespräche zwischen der Leuphana Universität und dem Campus Lüneburg e.V. unter der vermittelnden Rolle von Stadt- und Landkreis Lüneburg gefragt, so der Tenor dieser Veranstaltung. Der Vereinsvorsitzende Paul Reichwaldt sieht hier eine Chance für beide Seiten zu gewinnen: „Wir wollen das Vamos! unbedingt behalten und weiterhin die Region Lüneburg und ihre Bürgerinnen und Bürger mit Kultur- und Partyangeboten versorgen. Die Universität hingegen braucht Geld für die Errichtung des neuen Zentralgebäudes und ist angehalten, Liegenschaften, die nicht dem originären Universitätsbetrieb dienen, zu verkaufen. Die Liegenschaft des Vamos! wird seit Einzug der Universität in den ehemaligen Kasernenstandort als Kultur- und Kommunikationsstätte genutzt und von Campus betrieben. Nichts liegt näher als dieses Gebäude an Campus zu verkaufen. Wir werden einen mehr als marktgerechten Preis zahlen um die Universität finanziell zu unterstützen.“

Die Petition läuft noch 117 Tage mit Option auf eine Verlängerung.
www.openpetition.de/petition/online/erhalt-der-vamos-kulturhalle

Kommentieren

Vermarktung: