Mein Luenesport

11.08.2017

DFB Pokal LSK – Mainz 05: „Nicht viele werden beim Wettbüro ihr Vermögen auf uns setzen!“

Ex-Profi Eden kommt

Oh ja, die LSK-Spieler werden gefordert sein, um gegen Mainz zu bestehen.

Das Fußball-Fieber steigt und steigt! Nur noch knapp 2 Tage, dann steigt der Pokalkracher des Lüneburger SK gegen Mainz 05! Über 4.000 Fans, darunter 850 Zuschauer aus Mainz, werden dem Match einen würdigen Rahmen geben. Hat der LSK wirklich eine Chance gegen den Bundesligisten? Und was lief bisher im Hintergrund ab, damit das Spiel steigen kann. Cotrainer Thomas Oelkers stellte sich unseren Fragen, gab gewohnt ehrliche und emotionale Antworten.

Wer wird auf der LSK-Bank Platz nehmen müssen?

Thomas, hat die Altona-Niederlage noch mehr Aufschlüsse gegeben?
Ja, natürlich. Manchmal muss man so erkennen, dass die Bereitschaft, Konzentration und Leidenschaft eben nicht weit von 100 Prozent abweichen darf, wenn man Spiele zwingend nicht verlieren und eigentlich immer gewinnen will. Das ist eine -praktische- Erfahrung, die man für die weitere Entwicklung mitnimmt.

Mainz 05 – wie groß ist das Kribbeln?
Letztendlich leben Leistungsfußballer für solche Traumerlebnisse. Natürlich kribbelt das!

Spürt man bei den Spielern auch eine gewisse Nervosität?

Das wird am Samstagmorgen einsetzen. Aber Nervosität muss dann in positive Anspannung umgemünzt werden.

Muss man jemanden noch groß motivieren – oder eher bremsen?
Die sportlich zu suchende optimale Mittelposition gilt es einzustellen.

Wie realistisch ist es, dass ihr dem Bundesligateam Paroli bieten könnt?

Nicht viele werden beim Wettbüro Ihr Vermögen auf uns setzen. Aber wie wir alle wissen, ist im Fußball alles möglich.

Auf die LSK-Fans kommt eine ganz wichtige Rolle zu.

Träumt man manchmal von einer Sensation?
Sonst bräuchten wir uns Samstag nicht umzuziehen.

Über 4.000 Zuschauer – welche Rolle spielen die in so einem Match?
Das wird unser 12er Spieler sein.

Wie muss man als Team in so ein Spiel gehen?

Mit dem Wort Team ist diese Frage bereits beantwortet.

Was wäre der größte Fehler, den ihr in so einem Spiel machen könntet?
Schiss zu haben und sich immer zu fragen, was dabei herausgekommen wäre, anders aufgetreten zu sein.

Hoffnungen, der Gegner könnte euch unterschätzen?
Mainz hat uns beobachten lassen und bereits mehrfach unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert. Sie werden von der Mainzer Öffentlichkeit unter Druck gesetzt, weil sie in den vergangenen Jahren nie sehr weit gekommen sind. Nein, sie werden hier sehr konzentriert auftreten.

Wenn es eine Niederlage werden würde – lieber ein 0:1 oder ein 0:5 – würde man sich nach einem 0:1 nicht den Vorwurf machen eine dicke Chance verpasst zu haben?
Beides nicht schön.

Wie schwer/hart wird es, die erste 11 für dieses Spiel zu bestimmen, weil man jemanden enttäuschen könnte/muss?
Diese Situation haben wir vor jedem Spieltag.

Auf was freust du dich am meisten?
Auf ein tolles Fußballfest mitten in Lüneburg.

Wie siehst du die Arbeit, die im Hintergrund geleistet wurde?
Das ist mit Worten nicht zu beschreiben. Allen die hier über Tage und Wochen fast übermenschlich geackert haben, kann gar nicht genug danken. Na ja vielleicht ja doch; mit einer Sensation...

Wie schaut es vom Kader her aus?
Die letzten Fragezeichen sind zum Abschlusstraining hoffentlich verschwunden.

Pascal Eggert weg – wie sehr nervt das lange Transferfenster?

Schon sehr…

Was gibt es noch zu sagen?
Freu Dich auf Samstag Fußall-Lüneburg!

Wichtige Hinweise für die Anfahrt zum Pokalspiel
Die Vorbereitungen für das DFB-Pokalspiel zwischen dem Lüneburger SK und Mainz 05 am Samstag um 15.30 Uhr gehen in die Schlussphase. Gerade für Fans aus Lüneburg und der näheren Umgebung ist es wichtig, die verschiedenen Zugänge (siehe Lageplan) zum VfL-Stadion zu kennen.
Wer mit dem Auto anreist, der parkt kostenlos auf den Sülzwiesen und kann von dort direkt auf die Anlage gelangen.
Stressfreier ist es allerdings, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Spiel zu kommen. Ausreichend Fahrradständer gibt es auf dem Gelände des VfL, in der Nähe der Minigolf-Anlange. Diese Zuschauer sollten den Eingang am Sültenweg benutzen.
Für die Fans des FSV Mainz 05 gibt es einen gesonderten Eingang vom Grasweg aus. Jene Mainzer, die nicht mit der Bahn, sondern mit dem Auto kommen, können ebenfalls auf den Sülzwiesen parken und gelangen über den Grasweg zum Gäste-Eingang.
Für Rollstuhlfahrer ist ein Parkplatz am Sültenweg vor dem VfL-Gebäude vorgesehen.
Bahnhof: Die Bahnhofstraße bleibt aus Richtung Bleckeder Landstraße am kommenden Sonnabend in der Zeit von etwa 12 bis 18.30 Uhr gesperrt.
Sültenweg, Bögelstraße und Umgebung: Der Sültenweg wird etwa in der Zeit von 14 Uhr bis ca. 15.45 Uhr zur Einbahnstraße aus Richtung Am Weißen Turm bzw. Am Bargenturm. Autofahrer aus den Straßen Finkenberg und Am Neuen Felde sowie aus einigen Hauszufahrten können in dieser Zeit nur links abbiegen. Wer in die andere Richtung möchte, weicht bitte über die Bögelstraße aus. Damit Rettungsfahrzeuge schnell zum Klinikum kommen und der Verkehr besser fließt, gilt am Spieltag bis zum Spielende ein Parkverbot auf der Westseite der Bögelstraße.
Zudem bitten Veranstalter und Hansestadt um Verständnis, wenn es in den Nachmittagsstunden rund um den Platz ein wenig lauter werden kann als sonst. Durchsagen, gerade auch für auswärtige Fans oder zum Thema Sicherheit müssen für alle gut verständlich sein.
Stadionsprecher beim DFB-Pokalspiel wird der ehemalige Stadionsprecher des LSK Dirk Hartkopf alias DJ Ben Hardy


Ex-Profi Davidson Eden als Neuzugang
Unmittelbar vor dem DFB-Pokalspiel gegen Mainz hat der Lüneburger SK mit Davidson Eden einen weiteren sehr erfahrenen Spieler verpflichtet. Der 29jährige Ex-Profi stand zuletzt beim dänischen Erstligisten Hobro IK unter Vertrag. Der Innenverteidiger soll die Abwehr des LSK weiter verstärken.
Davidson Eden, früher bekannt unter dem Namen Davidson Drobo-Ampem, spielte in den vergangenen Jahren für den FC St. Pauli in ersten 2. Liga und der Regionalliga. Zwischenzeitlich gehörte er zum Team des österreichischen Zweitligisten Wacker Innsbruck und wurde mit dem dänischen Klub Esbjerg fB sogar dänischer Pokalsieger.
Eden wurde in Accra/Ghana geboren, besitzt aber seit längerem die deutsche Staatsbürgerschaft. Er hat in Deutschland Spiele in der Bundesliga, der 2. Liga und der Regionalliga absolviert.

Kommentieren

Vermarktung: