Mein Luenesport

19.07.2015

Der SV Werder Bremen siegt beim LSK-Turnier

Am Ende freuten sich die Bremer über einen knappen Sieg.

Am heutigen Sonntag stiegen beim Turnier des Lüneburger SK auf dem Sportplatz des VfL Lüneburg die Partien um den 3. und 4. Platz. Um 17 Uhr traten der Berliner AK gegen die U23 des FC Schalke 04 an, anschließend forderte der LSK die U23 des SV Werder Bremen heraus. Am Ende jubelten die Gäste von der Weser und aus Berlin, aber der LSK machte es den Bremern verdammt schwer.

Zwischen dem Berliner AK und Schalke 04 gab es nach 90 Minuten keinen Treffer zu sehen, dafür setzten sich die Männer aus der Hauptstadt im Elfmeterschießen mit 5:4 durch, sicherten sich den 3. Rang.

Im Finale zeigte Werder Bremen im 1. Durchgang die bessere Spielanlage, war nach 10 Minuten dominant, ohne dabei wirklich Torchancen zu haben. Nach dem Wechsel sahen die über 400 Zuschauer eine offene Partie, in der der SVW in der 51. Minute in Führung gehen konnte. Nach einem flachen Rückpass von der Grundlinie trafen die Gäste aus 12 Metern mit einem Schuss in die obere rechte Ecke, der Ball war noch leicht abgefälscht. Wer danach einen souveränen Werder-Sieg erwartete, der sah sich getäuscht. Der LSK nahm immer mehr das Heft in die Hand, hatte einige gute Aktionen, dabei Pech bei einem Abseitstor. Der Ausgleich wäre am Ende verdient gewesen, so aber empfingen die Werderaner den großen Pokal und die Siegprämie.

LSK-Cotrainer Thomas Oelkers war mehr als angetan: "Heute haben wir eine richtig gute Leistung unseres Teams gesehen, das war gestern aber auch schon so. Schade, der Ausgleich war möglich, aber auch so haben wir einige gute Eindrücke gewinnen können - eine tolle Generalprobe, die vor allem gelungen ist. Wir haben alle Spieler eingesetzt, nicht alle gleich lang, alle Spieler haben sich voll reingehängt und sich gut präsentiert - wir sind sehr zufrieden!"

Mehr Bilder vom Finale folgen am Montag.

Kommentieren

Vermarktung: