17.04.2017

Bezirkspokal-Halbfinale: Der TSV Gellersen schreibt Geschichte - Finale ist angesagt!

TSV Gellersen – TV Meckelfeld 8:7 n.E. (2:2/1:0)

Der TSV konnte jubeln, hat den Einzug in das Finale geschafft - da kann man nur gratulieren!

TSV-Cotrainer Andreas Vogel: „Man hat heute nicht gesehen, dass wir als Bezirksligist gegen einen Landesligisten gespielt haben! Wir waren auf jeden Fall gleichwertig, haben es in der 1. Halbzeit richtig gut gemacht. Nach der Pause sind wir etwas geschwommen, hätten aber nach dem 2:1 unbedingt das 3:1 machen müssen! Wir waren zwei Mann mehr auf dem Platz, fahren einen Konter, aber unser Stürmer schoss den Ball aus 5 Metern über den Kasten – und praktisch im Gegenzug fiel der Ausgleich nach einem Absprachefehler in der Abwehr.

Wir hatten gehofft, dass wir nicht ins Elferschießen müssen, weil Meckelfeld dort richtig stark eingeschätzt wurde – und wir haben die letzten 5 Elfmeter alle verschossen! Aber unsere Schützen haben es super gemacht, so dass wir am Ende jubeln konnten. Wir sind super stolz auf das Team, haben Geschichte für den TSV geschrieben. Heute gibt es einen Schluck Selters und ein Mettbrötchen… Ehrlich gesagt wollen wir lieber nicht wissen was noch abgeht – aber die Jungs haben es sich auch verdient!“

Tore
1:0 Kennemann (2.) mit einem Kullerball
1:1 Wilms (48.) – Pass auf links, Torwart Johst kam raus, Wilms konnte locker an ihm vorbeischieben
2:1 Demir (86.) mit einem direkten Freistoß aus 18 Metern halblinker Position
2:2 Kühn (89.) aus 12 Metern

Im Elfmeterschießen trafen für den TSV J.-P. Wulf, Gronholz, M. Wulf, Breskas, Hövermann und Müller. Demir verschoss.
TSV-Torwart Ole Johst hielt den 2. Elfmeter, den letzten Elfer schoss Meckelfeld an den Pfosten

Das Endspiel steigt am 24. Mai gegen den TSV Etelsen, der sich gegen Ahlerstedt mit 9:8 im Elfmeterschießen durchsetzte.

Hier geht es zu den Fotos der Partie (bitte anklicken)

Kommentieren

Vermarktung: