Mein Luenesport

20.06.2014

Alles fing in einer Vorratskammer an

Da saß ich im Oktober 2004 und wusste nicht, wie es weitergehen sollte. Ich arbeitete in Lüneburg bei einer Zeitung, doch es machte keinen Spaß mehr. Das Ende der Fahnenstange war erreicht, doch was machen? Wie so oft entscheiden Kleinigkeiten über die eigene Zukunft. Bei mir war es eine Kaffeelänge bei Nils Onken, mit dem ich zusammen Fußball spielte. Er sagte die 6 Worte, die alles veränderten: „Präsentiere doch unseren Fußball im Internet!“

„Mach mal, du kleiner dummer Junge vom Dorf!“

Kurz überlegt, dann ging die Maschine im Kopf an. Schnell eine Exceltabelle angelegt, Farbfelder gebaut – schon war die Website in der Planung. Der Name war schnell gefunden, luenesport.de passte. Und nun? Einen Webmaster gefunden, für 1.500 Euro wurde luenesport.de ins Leben gerufen – ein Schnäppchen.
Bei der Zeitung lief nichts mehr, Ende des 1. Quartals 2005 sollte sich getrennt werden. Mein ehemaliger Chef belächelte meine Geschäftsidee: „Mach mal, du kleiner dummer Junge vom Dorf!“ – kann es einen größeren Ansporn geben?

Startschuss: 1. April 2005

Jede Mittagpause stiefelte ich im Januar 2005 verbotener Weise mit meiner bunten Exceltabelle durch die Innenstadt und verkaufte Banner für luenesport.de. Zum Glück schenkte man mir Geduld und Vertrauen, so dass innerhalb von 4 Wochen ein hoher fünfstelliger Betrag eingespielt war – dabei gab es die Website noch gar nicht.
Am 1. April 2005 war es dann soweit (nein, das ist kein Aprilscherz), luenesport.de ging an den Start. Da wir damals bauten und innerhalb des Dorfes umzogen, musste auch der Internetanschluss mit umziehen. Natürlich laut Anbieter alles kein Problem, ein Kinderspiel – natürlich hat es nicht geklappt und die Leitung blieb still... Ausweg: Ich setzte mich bei einem Kumpel im Keller in die Vorratskammer, saß zwischen Chips, Cola, Obst, Gemüse und Dosen in einer Ecke, konnte so auf meinem Laptop Artikel schreiben. Handyempfang war leider nicht inklusive. Nach nur 6 Wochen funktionierte auch der neue Internetanschluss – Respekt vor meinem Anbieter!

Erste Besucherzahl: 299 User

Erste Besucherzahl: 299 User. Hm, hatte ich mir etwas anders vorgestellt, aber kann ja noch werden.
Und es wurde, denn heute gehen an Spitzentagen über 8.000 User auf unsere Website. Dem nicht genug, wir haben ein eigenes Fußball-Magazin, eine Talkrunde, Turniere, soziale Engagements und vieles mehr.
Warum konnte luenesport.de so wachsen? Weil uns viele Partner seit der 1. Stunde treu sind, weil unsere Leser uns Respekt zollen und die Vereine alles geben, damit wir unsere Leser mit Artikel füttern können – vielen Dank dafür!
Was blieb hängen? Ehrlich gesagt die Zeit in der Vorratskammer, denn so gut ging es mir neben dem Schreiben nie wieder!

Autor: Volker Mai

Kommentieren

Vermarktung: