07.04.2018

Das ging in den Spielen am heutigen Samstag, 7. April

SV Eintracht Lüneburg – FC Eintracht Cuxhaven 1:1 (0:0)

SVE-Trainer Maik Peyko: "In der 1. Halbzeit waren wir lahm, haben nicht gut gespielt, ein echter Sommerkick mit vielen Fehlpässen von uns und ohne Torchancen. Nach der Pause haben wir es besser gemacht, fangen uns aber durch einen Konter das 0:1. Wir haben aber gut reagiert, schnell den Ausgleich gemacht. Danach waren wir besser, Alak hatte eine dicke Chance, da stimmte die Leidenschaft, alle haben geackert - aber leider zu spät damit angefangen. Auch in Überzahl war es nicht einfach, die letzten 15 Minuten waren von der Hektik geprägt. Aber egal, wir haben jetzt 30 Punkte und die letzten drei Spiele nicht verloren!"

Tore
0:1 (53.) - Hereingabe von links, Schuss aus 6 Metern
1:1 Grzywaczewski (54.) mit einem Schuss von der rechten Strafraumkante, der Ball senkte sich oben links im Winkel

SV Wendisch Evern – MTV Barum 1:3 (0:2)

SVW-Trainer Merko Butenhoff: „Barum war sehr effektiv, sie waren 4-5-mal vor unserem Tor, haben drei Treffer gemacht, wir haben ihnen aber auch zwei Mal tatkräftig geholfen. Über 90 Minuten gesehen ist unsere Niederlage aber nicht unverdient, weil Barum seine Chancen eben genutzt hat. Wenn wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit nutzen, dann verlieren wir hier auf keinen Fall. Aber wenn man aus 5 Metern das Tor nicht trifft, dann darf man sich auch nicht wundern. Nach der Pause haben wir viel investiert, in den letzten 30 Minuten Druck gemacht, waren aber erneut nicht effektiv.“
Tore
0:1 Nerlich (3.)
0:2 Marks (24.)
0:3 Nerlich (62.)
1:3 Biermann (64.)

Kommentieren

Vermarktung: