02.04.2018

Landesliga: MTV Treubund Lüneburg verliert das Topspiel ++ SV Eintracht Lüneburg siegt

FC Hagen/Uthlede – MTV Treubund Lüneburg (Montag, 15:00)

Der MTV Treubund Lüneburg mit Steffen Hattendorf (Mitte) hatte keinen Grund zur Freude...

MTV-Cotrainer Guido Hattendorf: „Von uns war es ein guter Beginn mit hochkarätigen Chancen, aber leider ohne Tor... Und dann bekam Hagen zwei Chancen, die sie eiskalt ausnutzten. Auf dem schlechten Platz war leider kein Spielaufbau möglich, daher waren wir nur bei langen Bällen gefährlich. Zweite Halbzeit verflachte das Spiel leider, so dass wir nichts Zählbares holen konnten. Nach dem 3:1 war die Partie natürlich gelaufen.“

Tore
1:0 Köhler (22.) nach einer Ecke im Nachschuss aus 16 Metern
2:0 Köhler (31.) nach Konter von halbrechts flach ins linke Eck
2:1 (37.) Maass von halblinks nach Pass von Hattendorf
3:1 Grundmann (78.), der den Ball aus 16 Metern ins lange Eck schlenzte

SV Eintracht Lüneburg – TuS Harsefeld 1:0 (0:0)

SVE-Trainer Maik Peyko: „Es war ein zähes Spiel, auch wenn wir in der 1. Halbzeit den Ball ganz gut laufen ließen, Torchancen gab es nur ganz wenige. Nach der Pause wurden wir etwas mutiger und aktiver, schaffte verdient das 1:0. Aber danach haben wir uns ausgeruht, der Gegner machte Druck und spielte viele lange Bälle. Kurz vor dem Spielende konnte Stoffregen auf der Linie klären, das wäre der Ausgleich gewesen. Im Vorfeld wäre 1 Punkt gegen diesen unbequemen Gegner okay gewesen, drei Zähler sind ein echtes Brett! Und wir haben ja einige Spiele weniger absolviert, da ist noch einiges möglich – der Blick auf die Tabelle macht derzeit viel Spaß!“
Tor
Borges (55.) – Alak flankte von rechts, Borges lupfte den Ball über einen Gegenspieler, mit dem 2. Kontakt haut er den Ball unter die Latte

Kommentieren

Vermarktung: