11.02.2018

Kreisliga: TuS Hohnstorf ohne Chance gegen den SV Ilmenau ++ Trainer Andreas Langhoff hört nach dieser Serie auf

TuS Hohnstorf - SV Ilmenau 1:8 (1:4)

Für Andreas Langhoff ist nach dieser Serie Schluss beim TuS Hohnstorf.

TuS-Trainer Andreas Langhoff: „In der 1. Halbzeit hatten wir auch unsere Möglichkeiten, so auch nach der Pause, da trafen wir nur den Pfosten. Aber ein 1:8 ist eine eindeutige Sache, Ilmenau kam auf dem gefrorenen Boden einfach besser klar, spielte seine technischen Vorteile aus. Wir hatten aber auch nur eine Notelf am Start, ich kann da niemanden einen Vorwurf machen. Ilmenau ist nicht unser Maßstab, da gibt es andere Teams gegen die wir Punkte holen können. Die Niederlage ist zu hoch ausgefallen, trotzdem ist alles im grünen Bereich.“

Am Ende der Serie ist Schluss für den Coach: „Fünf Jahre TuS Hohnstorf haben ehrlich gesagt viel Kraft gekostet. Andere Vereine haben einen Cotrainer und mindestens einen Betreuer, ich habe hier eigentlich alles allein gemacht. Vor und nach dem Spiel gibt es immer eine Menge zu tun, das schlaucht irgendwann. Mein Akku ist in diesem Bereich schon leer. Nun sollen sich andere im Klub anbieten, um etwas zu machen, so dass es hier hoffentlich erfolgreich weitergeht. Es sieht vielleicht etwas blöd aus, dass ich mich jetzt zu diesem Schritte entscheide, da es derzeit nicht gut läuft. Aber es ist auch Zeit für neue Impulse, einiges ist auch eingefahren, die Spieler brauchen einen neuen Mann an der Linie. Ich weiß nicht was ich anschließend mache, da ist nichts geplant, mal sehen was die Zeit bringt.“

Tore
0:1 T. Kusack (23.)
0:2 Jarmer (29.) per Eigentor
0:3 Klepatz (36.)
1:3 Niquet (37.)
1:4 Klepatz (44.)
1:5 Klepatz (63.)
1:6 Alxander (66.)
1:7 Klepatz (71.)
1:8 Tillack (81.)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften