03.01.2018

Halbzeitpfiff FC HEIDETAL: „Es ist die erwartet schwere Saison!“

Kreisliga ++ 4. Platz ++ 25 Punkte ++ 42:25 Tore

FC-Trainer Oliver Klose hofft auf den Sprung in die Heide-Wendland-Liga - wird der klappen?

Der FC Heidetal zeigte einige starke Spiele, steht verdient auf dem 4. Platz, hat im Vergleich zur Vorsaison einen Sprung gemacht. Und trotzdem wurden einige Punkte unnötig verschenkt, dazu gab es eine richtige Lehrstunde. Doch der Klub befindet sich auf einem guten Weg, der Sprung in die neue Liga ist absolut machbar. Allerdings muss Trainer Oliver Klose ab sofort auf zwei wichtige Spieler verzichten. Wir sprachen mit dem Coach über seinen Klub.

Olli, wie fällt dein Fazit der bisherigen Saison aus?
Es ist die erwartet schwere Saison, fast alle Teams haben das Ziel, sich für die neue Heide-Wendland-Liga qualifizieren zu wollen und dementsprechend eng geht es auch in der Liga zu. Aktuell prügeln sich die Teams von Platz 2 bis Platz 10 um die begehrten Aufstiegsplätze, wobei die Tabelle durch die vielen Ausfälle nicht zu 100 Prozent aussagefähig ist. Es gilt, so konstant wie möglich durch die Spiele zu kommen, auch mal mit einem Unentschieden gegen direkte Konkurrenten zufrieden zu sein, aber zu viele Remis darf man sich dann auch wieder nicht erlauben. Wir sind auf einem guten Weg, schließlich hat der FC Heidetal die vergangenen Saison auf dem 11.Tabellenplatz abgeschlossen, von daher bin ich mit der Entwicklung ganz zufrieden.

Ist die Liga eher stärker oder schwächer als erwartet?
Da es meine erste Saison in der Kreisliga ist, kann ich dazu keine Aussage machen. Auf alle Fälle ist sie aber sehr ausgeglichen besetzt, mit Ausnahme vom souveränen Tabellenführer SV Ilmenau.

Wie weit seid ihr von den eigenen Zielen entfernt?
Wir sind, wie viele andere Teams auch, im Pool der Teams, die sich Hoffnung auf einen Aufstieg machen können, von daher sind wir nicht so weit von unserem Ziel entfernt. Wir wissen aber auch, dass noch ein langer Weg vor uns liegt, um dieses Ziel dann auch tatsächlich zu erreichen.

Wie siehst du die eigene Trefferquote?
Damit bin ich ganz zufrieden, unsere Offensive hat schon eine gewisse Qualität, wir erzielen aktuell im Schnitt drei Tore pro Spiel, das ist gut aber auch noch verbesserungsfähig.

Hat es zu oft im eigenen Kasten geklingelt?
Definitiv! Wir lassen noch immer zu viele Gegentreffer zu, auch in Spielen, wo wir klar überlegen waren, schaffen wir es nicht, zu Null zu spielen, das ärgert mich dann immer sehr.

Wie sieht die Zielausrichtung für die restliche Serie aus?
Ganz klar wollen wir versuchen, am Ende auf einem Platz zu stehen, der uns berechtigt, in die neue Liga aufzusteigen. Dafür müssen wir uns aber noch gewaltig strecken, mehr Konstanz in unsere Leistungen bringen und an jedem Spieltag den klaren Willen zeigen, das Spiel gewinnen zu wollen.

Welches Spiel hat dir am meisten Freude bereitet?
Das 3:3 gegen Reppenstedt war schon ein verrücktes Spiel, wo wir mit großer Moral nach einem 1:3 Rückstand noch zurückgekommen sind und mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich erzielen konnten.

Und bei welchem Match hast du graue Haare bekommen – und warum?
Zum einen die 0:5 Lehrstunde gegen Ilmenau, wo uns klar aufgezeigt wurde, dass der Unterschied zum Platz 1 doch gewaltig ist. Und dann noch das 4:5 bei der Reserve von Eintracht Lüneburg, das war ein absolut chaotisches Spiel, wo wir in der 70. Minute 1:5 hinten lagen und dann innerhalb von 4 Minuten auf 4:5 verkürzen konnten, am Ende dann aber doch mit leeren Händen den Platz verlassen mussten.

Wer ist von den Spielern seit dem Saisonstart nicht mehr dabei?
Einige Spieler, die es in der Vorbereitung versucht haben, sich in den Kader zu spielen, sind nicht mehr dabei, aber das ist ja eigentlich immer so.

Gibt es Langzeitverletzte, die in der Rückserie wieder angreifen werden?
Christopher Helms wird nach langer Verletzung hoffentlich in der Rückrunde wieder richtig fit zur Verfügung stehen!!! Daniel Horn hat sich zum Ende der Hinserie wochenlang mit Adduktorenproblemen gequält, da hoffe ich auf eine vollständige Genesung, damit er im Kampf um die Torjägerkanone ordentlich mitmischen kann.

Werden euch in der Winterpause Spieler verlassen?
Im Winter verlassen uns leider Timm Bischoff (TSV Bardowick) und Maik Behr, der sich aus beruflichen Gründen verabschieden musste.

Sind Neuzugänge sicher oder geplant?
Dimitri Frank möchte im Winter von Gellersen zu Heidetal zurückkehren.

Was gibt es noch zu sagen?
An dieser Stelle mal ein ganz dickes Dankeschön an meinen Co-Trainer Wolfgang Müller, unseren Betreuer und Obmann Michael Ladwig und unseren 1. Vorstitzenden Uli Brockhöft, die mich und vor allem das Team sehr gut unterstützen und mir den Start beim FC Heidetal sehr leicht gemacht haben. Gleichzeitig ein Dankeschön an unsere kleine sehr treue Fangemeinde, die uns auch auswärts zahlreich unterstützt, ich hoffe, es werden noch mehr!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften