24.01.2018

Halbzeitpfiff TUS REPPENSTEDT: „Es ist nicht gut, aber könnte schlimmer sein!“

Kreisliga ++ 9. Platz ++ 20 Punkte ++ 34:27 Tore

Der TuS Reppenstedt verschenkte bisher einige Zähler - folgt die große Aufholjagd?

Der TuS startete mit einem Riesenkader und einigen Vorschusslorbeeren – ohne Frage, dieser Klub zählte vor dem Saisonstart zu den Topfavoriten! Doch es gab zu viel Licht und Schatten, nicht wenige Punkte wurden verschenkt, so dass man derzeit nicht über dem Strich steht, um einen der begehrten Plätze für die neue Liga zu bekommen. Dazu gab Trainer Stephan Hiller sein Amt aus, allerdings sorgte das Trainerduo Purwin/Ohmsen für einige gute Ergebnisse. Schafft der TuS noch den Sprung in die obere Tabellenhälfte? Wir fragten bei Trainer Nils Ohmsen nach.

Nils, wie fällt Dein Fazit der bisherigen Saison aus?
Wir haben leider viel zu viele Punkte mit knappen Ergebnissen abgegeben, die uns jetzt fehlen, um weiter oben zu stehen.

Ist die Liga eher stärker oder schwächer als erwartet?
Es ist auf jeden Fall das erwartete Hauen und Stechen um die begehrten Quali-Plätze. Es sind schon einige gute Mannschaften dabei, aber ich habe diese Saison noch nicht ein Spiel erlebt, nach dem ich gedacht habe, das war richtig guter Fußball. Ist vielleicht nur meine Meinung, aber ich finde die Qualität der Teams hat zugenommen und die Qualität der Spiele hat abgenommen.

Wie weit seid ihr von den eigenen Zielen entfernt?
Wir stehen momentan nicht auf einem Quali-Platz, sind aber nicht ewig weit entfernt. Also kann man sagen es, es ist nicht gut, aber könnte schlimmer sein.

Wie siehst du die eigene Trefferquote?
Die kann natürlich immer besser sein, aber wir haben nur in 2 Spielen keine Tore erzielt. Das ist schon kein schlechtes Ergebnis.

Hat es zu oft im eigenen Kasten geklingelt?
Da kann man wiederum sagen, dass wir nur 1 Spiel zu Null gespielt haben. Das hat uns schon einige Punkte gekostet. Allerdings will ich hier keineswegs nur der Abwehr die Schuld zuschieben, denn wir haben zu oft unsere Verteidiger im Stich gelassen. Daran werden wir arbeiten.

Wie sieht die Zielausrichtung für die restliche Serie aus?
Vollgas geben, um noch ein paar Plätze zu klettern.

Welches Spiel hat dir am meisten Freude bereitet?
Das Neuhaus-Spiel hat im Nachhinein richtig Spaß gemacht, weil wir nach einem 0:2 noch einmal zurückgekommen sind und kurz vor Schluss das 3:2 erzielen konnten. Das hat der anschließenden Feier nicht geschadet.

Und bei welchem Match hast du graue Haare bekommen – und warum?
Neetze, Ilmenau, Heidetal, Eintracht waren Spiele, die nicht unbedingt zur Erheiterung der Stimmung führten.

Wer ist von den Spielern seit dem Saisonstart nicht mehr dabei?
Jan-Torben Heini und Dominik Milberger sind durch ein Studium zurzeit nicht in Lüneburg. Jungs, ich erwarte Leistung und nicht nur Party!

Gibt es Langzeitverletzte, die in der Rückserie wieder angreifen werden?
Wir freuen uns, dass mit Wozny, Schmale, Lehnchen und Meyer gleich 4 Langzeitverletzte wieder dabei sind.

Werden euch in der Winterpause Spieler verlassen?
Unser Keeper Philip Deggim verschlägt es beruflich nach Düsseldorf. Wir wünschen ihm natürlich alles Gute!

Sind Neuzugänge sicher oder geplant?
Tarek Behrens und Wilhelm Nowakowski werden uns verstärken. Mit ein paar anderen werden noch Gespräche geführt.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften