22.09.2017

TuS Barendorf: „Wir sind eine junge und geile Truppe, die noch Pleiten wegstecken muss!“

TuS Barendorf – SC Lüneburg (Sonntag, 15:00)

TuS-Trainer Frank Kathmann erwartet gegen den SC Lüneburg eine heißte Partie.

Der TuS Barendorf kommt in der Kreisliga immer mehr in Schwung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich das Team von Trainer Frank Kathmann auf den 4. Platz vorgeschoben – wie schwer wird es diesen Rang zu verteidigen? Klares Ziel ist in der kommenden Serie die neue Liga – wird die Qualität bei der starken Konkurrenz reichen? Kathmann sieht sein Team auf einem guten Weg – und einen starken Gegner vor der Brust! Mit dem SC Lüneburg kommt einer der stärksten Konkurrenten, werden die Hausherren sich behaupten können? Wir fragten bei Frank Kathmann nach.

Frank, Sieg in Hohnstorf – wie waren deine Eindrücke?
Erste Hälfte hat Hohnstorf das richtig gut gemacht und hatte auch mehr Chancen. Zweite Hälfte waren wir überlegen und gewinnen das Spiel zurecht. Aber um 4 Butzen zu hoch.

Ist die Liga stärker als erwartet – oder musste sich das Team erst noch finden?

Klar ist die Kreisliga stark geworden. Wird ja in einigen Truppen auch ordentlich was investiert, damit die Truppe am Dampfen ist. Wir sind eine junge und geile Truppe, die noch Pleiten wegstecken muss, aber das gehört dazu.

Was hat sich in den vergangenen Wochen deutlich verbessert?
Seit Beginn der Saison unser ganzes Spiel nach vorn, wir sind viel flexibler. Wenn mal alle da sind…

Hat jeder Spieler schon verinnerlicht, wie man in der Kreisliga auftreten muss?
Ganz klares Ja!

Derzeit Platz 4 – wie schwer wird es diesen zu verteidigen?
Sehr schwer! Nur wenn jeder alles reinhaut und was privates hinten anstellt wird es klappen. Dafür sind genug andere Truppen da die auf Platz 4 brennen.

Wie schwer ist es derzeit für die, die auf der Bank sitzen, in die erste Elf zu rutschen?

So leicht wie nie! Wir haben ständig Wechsel in der Anfangsformation, leider.

Nun der SC Lüneburg – wie schätzt du diesen Gegner ein?
Der SC spielt gut und sehr konstant, steht dort dort wo sie jetzt sind.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Es werden stand heute 9 Mann fehlen, so viel zum Thema " die auf der Bank sitzen".

Was gibt es noch zu sagen?
Ich bin geschockt von der Nachricht von Kalle Schubothe vom TSV Mechtersen/Vögelsen. Der ganze Verein wünscht allen Angehörigen und Freunde in dieser schweren Zeit ganz, ganz viel Kraft.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema