27.05.2017

Landesliga bis 2. Kreisklasse: So liefen die 13 Partien am heutigen Samstag, 27. Mai

Am heutigen Samstag ging es noch einmal richtig rund! In der Landesliga, Bezirksliga, Kreisliga und 2. Kreisklasse standen wichtige Partien an. So ging es in der Bezirksliag und Kreisliga um den Abstieg, in der 2. Kreisklasse um die Meisterschaft. Schon schade, wenn dann ein Team nicht antritt, der Gegner 3 Punkte und 5:0 Tore geschenkt bekommt. Hier die Nachberichte der 13 Partien auf 1 Blick - nur von den Partien, in denen es um etwas ging, gibt es ausführlichere Berichte.

LANDESLIGA: TuS Harsefeld – SV Eintracht Lüneburg 2:1 (1:1)

Tore
1:0 Ehrlich (24.)
1:1 Zemke (42.)
2:1 Klein (87.)

MTV Treubund Lüneburg – SV Drochtersen/Assel II 4:0 (0:0)

Tore
1:0 Hüls (48.), der sich gegen zwei Mann durchsetzte und aus 12 Metern traf
2:0 Heuser (59.) aus 14 Metern, Vorarbeit Hüls
3:0 Perera (80.), der von Hattendorf in die Gasse geschickt wurde und unter die Latte traf
4:0 Perera (83.) nach Hereingabe von Goldberg

BEZIRKSLIGA: TuS Neetze – VfL Lüneburg 3:3 (2:1)

Durch dieses Ergebnis ist der TuS Neetze abgestiegen, belegt mit 30 Punkten den 14. Platz. TuS-Trainer Thomas Baumgarten: "Wir haben gut dagegen gehalten, mit Leidenschaft agiert, haben in der 1. Halbzeit so gut wie nichts zugelassen. Riecken hatte vor der Pause noch die dicke Chancen zum 3:1, es sollte nicht sein. Auch nach der Pause haben wir uns in jeden Ball reingeschmissen, aber nach und nach ließ die Kraft nach - und der Treffer zum 3:2 fiel leider zu früh. Vor dem 3:3 haben wir einen Freistoß, der VfLer Roger bekommt die Rote Karte, wir sind nicht clever genug, der VfL-Torwart bekommt den Ball, wirft ihn, ab, wir foulen, Freistoß und Tor - das war schon bitter. Es ist bereits das dritte Mal, dass wir kurz vor Schluss durch einen Freistoß einen Treffer bekommen... Klar, der Abstieg tut weh, kommt aber nicht so überraschend, denn seit Dienstag war die Wahrscheinlichkeit deutlich höher. Aber es muss weitergehen, wir haben heute 8 Spieler verabschiedet, bekommen 12 neue Spieler dazu, werden in der Kreisliga einen kompletten Neuaufbau starten!"

Tore
1:0 Riecken (18.)
2:0 Kutzki (19.)
2:1 Salewski (43.)
3:1 Kutzki (65.)
3:2 Kliche (66.) aus 30 Metern
3:3 Stäcker (94.)

MTV Treubund Lüneburg II – SV Küsten 0:1 (0:1)

Tor
0:1 Tulepbaev (41.)

VfL Suderburg – SV Ilmenau 1:0 (0:0)

SVI-Trainer Sven Jenßen: "Von uns war das eine ganz bescheidene Leistung, wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, mir fehlten auch die Emotionen - wahrscheinlich waren die Jungs zu verkrampft. Zum Ende hatten wir zwei ganz dicke Chancen, aber auch ein Remis hätte ja nicht zum direkten Ligaerhalt gereicht. Zur Relegation kann ich noch gar nichts sagen, denn kurz vor Abpfiff dachte ich wir wären direkt abgestiegen. Neetze führte ja 3:2 gegen den VfL Lüneburg, fing sich in der 94. Minute noch den Ausgleich. Wir müssen das erst einmal alles sacken lassen, mal schauen, wer in der Relegation zur Verfügung steht, denn einige haben schon Urlaub genommen."

Tor
1:0 Pautzsch (76.)

SV Wendisch Evern – MTV Dannenberg 2:4 (2:2)

Tore
0:1 Mönke (6.)
1:1 Schwan (18.)
2:1 M. Boelter (36.)
2:2 Mönke (40.)
2:3 Polak (48.)
2:4 Oliveira (55.)

Vastorfer SK – SC Lüchow 0:1 (0:0)

Tor
0:1 Roehl (90.)

SV Emmendorf – TSV Gellersen 4:0 (0:0)

Tore
1:0 Sabatino (49.)
2:0 Sabatino (67.)
3:0 Hohensee (69.)
4:0 Mozdzen

KREISLIGA: SC Lüneburg – TuS Barskamp 1:0 (1:0)

Tor
1:0 Prochnau (13.)

2. KREISKLASSE: SV Karze – TSV Mechtersen/Vögelsen II 1:1 (0:0)

Der TSV Mechtersen/Vögelsen II ist Meister der 2. Kreisklasse, die bessere Tordifferenz entschied das Rennen - der 5 steht 5 Treffer besser als der FC Dynamo Lüneburg! Die Gastgeber gingen in der 52. Minute durch Keul in Führung, die Schröder in der 68. Minute ausgleichen konnte.
TSV-Trainer Florian Kollmorgen: "Eigentlich war es ein ganz entspannter Sommerkick. Auch nach dem 0:1 aus unserer Sicht sind wir ruhug geblieben, denn wir sind immer für ein Tor gut. Die Spieler de FC Dynamo Lüneburg standen draußen, haben den SV Karze angefeuert - das war schon eine schöne Amosphäre! Wir freuen uns riesig über die Meisterschaft, haben hier schon das eine oder andere Bierchen getrunken, werden gleich in unserem Vereinsheim richtig Party machen!"
SV-Trainer Lars  Eggers: "Ein tolles Spiel vor einer tollen Kulisse! Die Dynamo aus Lüneburg war lautstark vertreten, die Fans vom TSV feuerten ihr Team an. Karze startet gleich mit Volldampf, Braun erläuft einen langen Ball von Lübberstedt, ein Verteidiger kann den Schuss blocken. Kurze Zeit später überläuft Braun die TSV-Abwehr, aber der Schuss landet knapp neben dem Tor. Der Meister kommt jetzt auch zu Chancen, einen Freistoß pariert der gutaufgelegte Karzer Schlussmann Schulz. Die 2.Halbzeit startet, nach einer kurz gespielten Ecke schießt Lübberstedt, doch der Keeper pariert. In der 52.Minute schließt Keul zum 1:0 für die Grün-Weißen ab. Die Führung hält bis zur 67. Minute, dann schlägt der Ball nach einem verdeckten Schuss im Karzer Kasten ein. Beide Teams geben alles, aber es soll kein Tor mehr fallen. Eine tolle Leistung - auch die von Schiedsrichter Wilhelm. Glückwunsch an den TSV zum Aufstieg! Und vielen Dank an Dynamo für die tolle Stimmung am Spielfeldrand. Bei der Ehrung des TSV nach Spielende feiern alle drei Teams gemeinsam auf dem Spielfeld - ein schöner Abschluss des Tages!"

MTV Handorf II – Ochtmisser SV II 2:3 (Samstag, 16:00)

Tore

SV Göhrde – TuS Reppenstedt II 3:1 (Samstag, 16:00)

Der SV Göhrde springt durch diesen Sieg auf den Relegationsplatz, kann aber noch von TSV Bardowick II abgefangen werden, der morgen sein Heimspiel gegen den TuS Hohnstorf II austrägt.

FC Dynamo Lüneburg – VfL Bleckede II 5:0, Bleckede n.a.

Der FC Dynamo bekam die 3 Punkte kampflos geschenkt, Bleckede bekam kein Team zusammen...

Kommentieren

Vermarktung: